Menü Kontakt

Kontaktanfrage

Hier könnt ihr mir auf direktem Weg eine Nachricht hinterlassen. Verratet mir kurz, woher ihr kommt und wie ich euch erreichen kann und ich melde mich umgehend bei euch.

Hochzeit News aus Ennepe Ruhr

Ennepe-Ruhr | Hagen

Weddingplaner Ennepe-Ruhr

 

 Maja Matkovic
Inhaberin

Eventmanager Hochzeit (IHK)

Rodersiepen 19 - 58135 Hagen

 Mobil: 0176 23482257
Tel: 02331 3449415

E-Mail:  m.matkovic@agentur-traumhochzeit.de

News aus Mettmann-Ennepe

Gastgeschenke

Oft werde ich nach meiner Meinung zu Gastgeschenken gefragt.

Das Brautpaar bedankt sich mit den Gastgeschenken für das Kommen der Gäste. Meist sind dies kleine Süßigkeiten, Badesalz oder andere kleine Aufmerksamkeiten.

Gastgeschenke sehen natürlich immer sehr schön aus auf der gedeckten Tafel und viele Gäste freuen sich darüber. Man kann Gastgeschenke prima in das Hochzeitskonzept einbinden. Kleine Zettelchen an den Gastgeschenken können dem Papeteriekonzept entsprechen und in den gleichen Farben gehalten sein.

Viele jedoch, nehmen das Gastgeschenk gar nicht mit. Nicht aus böser Absicht, oft wird es einfach vergessen.

Für manche Paare sind Gastgeschenke ein absolutes Muss. Ich als Hochzeitsplaner habe natürlich stets euren Budgetplan im Blick und versuche das Bestmögliche aus eurem Budget herauszuholen. Gerade bei einer Hochzeit mit vielen Gästen kann man einiges einsparen, wenn man sich dazu entscheidet, die Gastgeschenke einfach wegzulassen.

Legt ihr viel Wert auf das Essen? Oder auf die Blumen? Dann investiert doch lieber das Geld an anderen Stellen. Gastgeschenke sind kein Muss, weil es heutzutage „in“ ist und es fast alle Paare so machen. Ihr gebt für eure Hochzeit sehr viel Geld aus, für euch und eure Gäste. Ich glaube kein Gast wird böse sein, wenn er kein Gastgeschenk am Platz liegen hat.

Hauptsächlich geht es doch darum, mit Familie und Freunden eine wundervolle Hochzeitsfeier zu feiern. Mit guter Musik, gutem Essen und in schöner Location. Und genau das macht eure Hochzeit zu einer Traumhochzeit! Da sind Gastgeschenke doch nebensächlich! ;)

Photo Credit: Seel Photodesign

Kinderbetreuung am Tag der Hochzeit

„Wir müssen jetzt leider gehen, es ist schon spät und der Babysitter kann ja auch nicht die ganze Nacht da bleiben.“

Wer kennt es nicht.

Der große Tag ist da und dann muss die Hälfte der Gäste um 11 die Feier verlassen um den Babysitter abzulösen.

Bei manchen Hochzeiten sind Kinder tatsächlich gänzlich unerwünscht, sodass Elternpaare teilweise gar nicht erst kommen.

Das ist sehr ärgerlich und muss nicht sein. Schließlich möchte man seinen großen Tag genießen und das mit allen Freunden und Verwandten. Und Kinder gehören da nun mal zu.

Eine Kinderbetreuung am Tag der Hochzeit ist hier die perfekte Lösung. Mittlerweile gibt es ganz wundervolle Dienstleister die sich am Tag der Hochzeit um die kleinen Gäste kümmern. Meist kommen diese kurz vor der Trauung, ihr Equipment im Gepäck und bauen, bestenfalls in einem separaten Raum der Location, ein wunderbares Kinderparadies auf. Kinderschminken, Tipis, Spiele und Malbücher. Während der Trauung können die Kleinen ausgelassen herumtoben und müssen nicht ruhig auf ihren Stühlen sitzen. Viele Dienstleister bleiben auch bis spät in die Nacht. Dann gibt es eine Kuschelecke, die Kinder werden umgezogen und es gibt eine Gute-Nacht-Geschichte. Während die Eltern ausgelassen feiern, sind die Kinder schon im Land der Träume.

Eine wunderbare Idee um die kleinen Gäste nicht von der Feier auszuschließen.

Photo Credit: Anke Wolten-Thom 

 

 

Selbstgeschmiedete Ringe

Der Ringwechsel bei der Trauung gilt als Zeichen für die ewige Liebe. Trauringe tragt ihr im besten Fall jeden Tag und das für den Rest eures Lebens.

Deswegen sollte man sich für die Auswahl der Eheringe genug Zeit nehmen.

Besonders romantisch ist es, wenn ihr die Ringe selber schmiedet.

Wie könnte man schöner in den Bund des Lebens starten?

Ein entspannter Samstag bei einem Goldschmied, in privater und entspannter Atmosphäre. Das wichtigste und wertvollste Schmuckstück gemeinsam zu entwerfen und anzufertigen, ist wohl eine der schönsten Arten in den Monaten vor der Hochzeit Zeit miteinander zu verbringen. Einen Tag abschalten vom Hochzeitsstress und in Ruhe Zeit zu zweit verbringen.

Unter Anleitung des Goldschmieds entwerft ihr eure persönlichen, individuellen Trau(m)ringe.

Besonders schön ist es, wenn ihr den Ring des jeweils anderen anfertigt.

Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten sind bei den meisten Anbietern keine Voraussetzung. Viele Paare haben Bedenken, ob die Eheringe selbstgeschmiedet „schön genug“ sind, um sie den Rest des Lebens zu tragen. Hier sind Bedenken unbegründet, denn der Goldschmied schaut euch bei jedem Step auf die Finger und sagt euch genau was zu tun ist. Und dann wird den ganzen Tag geschmirgelt, gefeilt und poliert. Ebenfalls können Gravuren selbst gefertigt werden. Der Goldschmied kann beim Ring der Frau natürlich auch Steine einsetzen.

Bei Sonderwünschen und besonders ausgefallenen Vorstellungen des Rings ist es besser, sich vorher einen intensiven Rat des Goldschmieds einzuholen. Schade wäre es doch, wenn die Ringe so aufwendig sind, dass ihr am Ende mit dem Ergebnis nicht zufrieden seid weil eure Arbeit „schlampig“ wirkt.

Das ist im Normalfall aber nicht so, da die meisten Paare doch zum klassischen Ehering tendieren.

Fazit ist: Selbstgeschmiedete Ringe verbinden Brautpaare noch mehr, als wenn man sie „nur“ im Laden gekauft hat.

 

Photo Credit: Ilona & Eugen Fine Art Photography

Zurück

News aus Mettmann-Ennepe

Wo gibt’s die schönsten Brautkleider und was ist sonst noch so los in Sachen Hochzeit in Mettmann-Ennepe? Eine neue Hochzeitslocation hat in Mettmann-Ennepe eröffnet? Als Trendscouts sind unsere Hochzeitsplaner stets im Einsatz für euch.