So eine Hochzeitstorte gehört doch irgendwie dazu wenn es um das Heiraten in Berlin und Brandenburg geht. Wurde sie 2015 noch häufig ersetzt durch andere süße Versuchungen, liegt diese 2016 wieder voll im Trend. Heute möchten wir, eure Hochzeitsplaner aus Berlin und Brandenburg alle wichtigen Fragen rund um das Thema Hochzeitstorte aufklären und auf den Tisch bringen!

Bei der Planung eurer Hochzeitstorte solltet ihr die folgenden Punkte im Hinterkopf behalten:

–       Plant so, dass jeder Gast auf jeden Fall ein Stück Hochzeitstorte bekommt.

–       Bedenkt, dass nicht jeder Gast die von euch gewählte Torte mag. Stellt zusätzlich ein wenig Gebäck, Schnittchen oder Plätzchen dazu.

–       Kinder und auch ältere Menschen essen wahrscheinlich eher weniger von der Torte aber bestellt dennoch lieber zu viel als zu wenig denn eure Gäste freuen sich sicherlich wenn ihr ihnen ein Stückchen Kuchen mitgeben könnt.

–       Schneidet die Hochzeitstorte nicht zu spät am Abend an, denn dann bekommen diesen besonderen Augenblick nicht mehr alle mit – durch laute Musik und Feierlaune. Ein guter Augenblick bietet sich im Anschluss an den Sektempfang bzw. während diesem denn so haben eure Gäste die Möglichkeit ein bisschen Nahrung zu sich zu nehmen während sie die ersten Gläschen verköstigen.

Eine selbstgebackene Hochzeitstorte?

–       Ist es in Ordnung die Hochzeitstorte für die Hochzeit in Berlin oder Brandenburg selber zu backen? Natürlich! Ihr könnt auf diese Weise ein wenig Geld sparen und vielleicht habt ihr ja sogar jemanden in der Familie, der euch bei dieser Aufgabe zur Hand geht. Natürlich stehen euch auch die Trauzeugen bzw. Brautjungfern bei dieser wichtigen Aufgabe zur Seite. Eure Hochzeitstorte krönt förmlich das Heiraten in Berlin oder Brandenburg. Kreiert eine Torte ganz nach eurem Geschmack und gestaltet diese so, wie ihr es euch wünscht und wie ihr es gerne mögt. Diverse Internetportale helfen euch dabei verschiedene leckere und tolle Rezepte zu finden und auszuprobieren.

Kuchen im Jahr 2016:

–       Erwartet euch ein leichter und fruchtiger Kuchen. „Naked cakes“ nennt sich das Ganze und wird 2016 gerne als Hochzeitstorte gewählt. Es geht dabei um einen leichten, fluffigen Kuchen der in den meisten Fällen mit frischem Obst gebacken wird. Auf diese Weise liegt die schwere Hochzeitstorte nicht im Magen und gerade im Sommer 2016 ist so ein frischer Kuchen doch etwas besonders leckeres. Wie wäre es mit einem Joghurtkuchen oder aber einem leckeren Zitronenkuchen mit frischen Äpfeln. Die Ideen sind vielseitig und für jeden Geschmack ist etwas Süßes dabei!

Jetzt Kontakt aufnehmen!