Heiraten in Brandenburg, Hochzeit in Brandenburg, Weddingplaner Brandenburg, Hochzeitsplaner Brandenburg

Was wir dazu sagen möchten, dies sind nur Vorschläge und selbstverständlich kein Muss. Aber wenn ihr euch ca. an diesen Zeitraum haltet, habt ihr super Voraussetzungen alles gut organisiert zu bekommen. 2 Monate vorher:

 

–       Nun wird etwas detaillierter geplant denn solangsam solltet ihr euch Gedanken über den Trauspruch, die Fürbitten und Lesungen sowie über die musikalische Untermalung machen. Dabei ist es wichtig zu planen, wen ihr in die Trauung mit einbeziehen möchtet, wer etwas sagen und vortragen soll. Mit diesen Personen müsstet ihr dann anschließend alles Weitere besprechen.

 

–       Möchtet ihr das Wort an eure Familie und Freunde richten und bei Tisch etwas sagen? Dann solltet ihr euch auch dafür die passende Wortwahl überlegen und euch eventuell sogar Notizen vorab machen.

 

–       Bald schon steht der Friseur auf dem Programm. Es wäre super wenn ihr diesbezüglich schonmal Termine für euch zwei vereinbaren würdet.

 

–       Viele Bräute lassen sich vorab noch einen Termin bei einer Kosmetikerin geben und auch die Nägel lassen sich viele Damen für den Hochzeitstag besonders schön machen. Auch diese Termine könnt ihr zwei Monate vor dem großen Tag zu mindestens schonmal reservieren.

 

–       Möchtet ihr euch an dem großen Tag selber schminken, liebe Bräute? Falls ihr euch gerne schminken lassen möchtet dann vereinbart auch diesen Termin bei einer Visagistin.

 

–       Überlegt euch, ob und was für eine Hochzeitstorte ihr möchtet und bestellt diese für den besagten Tag.

 

–       Der Florist kann nun auch gebucht werden. Welchen Brautstrauß soll es geben und wie soll das Standesamt, die Kirche oder auch die Hochzeitslocation in Brandenburg gestaltet werden… Klärt diese Dinge.

 

–       Wünscht ihr euch ein Hochzeitsmenü oder seid ihr für ein Buffet? Mit dem Gastronom eurer Wahl könnt ihr dies besprechen.

 

–       Die Einladung kann raus. Nachdem das Save-the-Date schon rausgegangen ist kann nun die offizielle Einladung folgen. Checkt anschließend die Zu- und Absagen der Gäste.

 

–       Stellt eine Sitzordnung auf. Diese kann immernoch überarbeitet werden.

 

In unserem nächsten Blog kommen wir der Sache noch näher – bald geht’s los… 

 

Eure Claudia

Jetzt Kontakt aufnehmen!