Vor der Hochzeit wirken diese Bilder in diesen ganz speziellen Dessous besonders magisch. Diese sinnlochen Fotos könnt ihr eurem Liebsten dann als Überraschung schenken – er wird sich garantiert freuen, denn solche Fotoshootings sind nichts Alltägliches! „Was ist eigentlich Boudoir Fotografie?“, fragt ihr euch sicherlich.

 

Boudoir kommt aus dem Französischen und bezeichnet ein kleineres, elegantes und meist luxuriös ausgestattetes Damenzimmer, das zum Ankleiden, Entspannen, zur Unterhaltung oder zum Empfang von männlichem Besuch dient. Seinen Ursprung hat das Ganze in den französischen Schlössern des 18. Jahrhunderts und die Damen der französischen Gesellschaft wussten schon damals wie sie ihre Dessous am besten zeigen konnten.

 

Boudoir Fotografie ist sehr persönlich, intim und natürlich auch aufregend und es geht hierbei nicht nur bloß um euren nackten Körper, sondern vielmehr um die eure Persönlichkeit. Eure Sinnlichkeit, eure Reize und Erotik stehen hier eher im Vordergrund. So ein Fotoshooting ist aber auch anspruchsvoll und immer ein wenig verspielt und frech. Und auch die Bräute, die von sich sagen, sie seien unfotogen, so können wir euch sagen: Es gibt keine schlechten Fotos oder Models, sondern schlechte Fotografen.

 

Jeder gute Fotograf kann euch wunderschön in Szene setzen und integriert eure Accessoires gekonnt in Szene. Deshalb unser Tipp: Vertraut auf euer Bauchgefühl und wählt einen Fotografen, bei dem ihr euch wohlfühlt, denn Entspannung ist hier die oberste Regel.

 

Wenn ihr eurem Ehemann in spé eine Freude bereiten wollt und einmalige Fotos von euch in Brautdessous haben wollt, dann helfen euch eure Hochzeitsplaner aus Brandenburg gerne weiter.

 

Herzlichst eure Hochzeitsplanerin Claudia

Jetzt Kontakt aufnehmen!