Die spannende Zeit der Planung nimmt ein Ende, aber es gibt noch viele Dinge, die ihr erledigen müsst. Wir helfen euch durch den bürokratischen Dschungel, damit ihr auch nichts vergesst und dennoch entspannt eure ersten Schritte als Ehepaar genießen könnt.

 

Das wichtigste ist der Gang zum Einwohnermeldeamt, wo ihr die Namensänderung beantragen müsst. Dabei ist es egal, ob jeder seinen eigenen Namen behält oder ihr einen gemeinsamen habt – bei der Namensänderung müssen Personalausweis und Reisepass neu beantragt werden. Plant ihr eine weite Reise nach der Hochzeit, ist es am besten, wenn ihr schon bei eurer Anmeldung zur Ehe die wichtigsten Papiere beantragt. Wäre doch echt ärgerlich, wenn ihr sonst nicht in euren Honeymoon starten könntet.

 

Ebenso ist es wichtig, dass ihr eure Lohnsteuerkarten von ledig auf verheiratet umschreiben lasst. Denkt auch darüber nach, wie ihr eure Steuerklassen, je nach Einkommensverhältnissen, ändern wollt. Ihr könnt so sehr viel Geld sparen. Also: vereinbart am besten einen Termin mit eurem Steuerberater, der wird euch sagen, was für euch am Sinnvollsten sein wird.

 

Wenn ihr ein Auto oder Motorrad besitzt, müsst ihr euren Führerschein und die entsprechenden Zulassungsscheine umschreiben lassen. Geht dazu einfach zum zuständigen Straßenverkehrsamt.

 

Das nächste und auch sehr wichtige Thema sind die Krankenkasse und eure Versicherungen, denn mit eurer Eheschließung stehen Veränderungen in Bezug auf die gesetzliche und private Krankenversicherung an. Hier müsst ihr die Kassen nicht nur informieren, sondern es kann gut sein, dass sich durch eure Heirat in Brandenburg neue und vielleicht bessere Versicherungssituationen ergeben. Am besten holt ihr schon vor eurer Hochzeit Informationen ein und erkundigt euch über die neuen Möglichkeiten. Dasselbe gilt für alle anderen Versicherungen, die ihr mal als Junggeselle abgeschlossen habt. Namensänderung und neuer Familienstand muss mitgeteilt werden.

 

Nach der Hochzeit denkt auch ihr vielleicht über ein gemeinsames Konto nach. Auch hier müsst ihr eure Banken kontaktieren, um den Kontoinhaber zu aktualisieren. Denkt bitte auch daran, eure Kredit- und Bankkarten neu zu beantragen.

 

Für Arbeitnehmer gilt: Arbeitgeber unbedingt von eurer neuen Lebenssituation informieren, wenn er es nicht schon lange mitbekommen hat und vielleicht sogar Gast war. Ebenso solltet ihr die Personalabteilung informieren, damit entsprechende Änderungen vorgenommen werden können.

 

Jetzt noch einige Kleinigkeiten: Ein neuer Name bedeutet Veränderung – beruflich sowie privat. Also kontaktiert euren Telefonanbieter, denn ggf. muss der Telefonbucheintrag geändert werden. Und vergesst nicht: Vereine, Versandhäuser, GEZ. Wartet auf keinen Fall lange den neuen Namen und Familienstand mitzuteilen.

 

Beachtet ihr die kleine Checkliste eurer Hochzeitsplaner aus Brandenburg, so könnt ihr auch hier entspannt an die Sache gehen.

Jetzt Kontakt aufnehmen!