Je mehr Gäste man geladen hat, desto schwieriger wird es sicherlich, sich persönlich um jeden einzelnen und auch noch in ausreichender Zeit zu kümmern. Bei großen Festen gilt demnach: Der gute Wille zählt. Den zeigt ein Bräutigam, indem er schon beim Ablauf dafür Sorge trägt, dass alle zufriedengestellt. Dass das Catering alle Wünsche berücksichtigt (weshalb man seine Gäste auch bittet, bei der Zusage anzugeben, ob sie beispielsweise Vegetarier sind). Dass man sich ganz einfach darum bemüht, ein guter, aufmerksamer Gastgeber zu sein. Wer dann noch ein paar nette Worte an die Hochzeitsgesellschaft richtet (und sich dabei für aller Kommen bedankt) und nicht nur am eigenen Stuhl kleben bleibt, sondern sich im Raum bewegt, um möglichst vielen Gästen zu begegnen, der hat schon alles richtig gemacht.

Jetzt Kontakt aufnehmen!