Eure ganz persönliche Hochzeitstorte

Es gibt unzählige Aspekte, die bei der Hochzeitsplanung zu beachten sind. Von der allgemeinen Locationsuche, über Caterer, Dekorateure und Trauredner. Aber oftmals runden erst die kleinen Dinge das Gesamtbild Eurer Traumhochzeit ab. Im Anschluss an die Trauung folgt Euer Sektempfang und somit in der Regel auch das Anschneiden Eurer individuellen Hochzeitstorte. Sie spiegelt Euer Hochzeitskonzept wider und wurde von einem Konditor oder sogar Euch selbst, mit viel Liebe und Herzblut, kreiert. Beim Sektempfang werden Eure lieben Gäste begrüßt, der weitere Tagesablauf eingeleitet und deshalb ist es doch umso schöner, Euren Hochzeitsgästen schon zu diesem Zeitpunkt eine schmackhafte Leckerei an zu bieten.

Wir haben für Euch genau diese Thematik beleuchtet und ein paar Fakten und Variationen zusammengestellt.

Hochzeitstorten sind auf Eurer Hochzeit ein unglaublicher Hingucker und Highlight zu gleich. Sie kann ganz verschieden gestaltet werden. Es gibt die unterschiedlichsten Kreationen, die für Eure persönliche Traumhochzeit hergerichtet werden. Somit habt Ihr neben einer tollen Empfangsmöglichkeit, auch noch ein hübsches Hochzeitsdetail. Die Torte kann durch einen individuellen Aufbau, verschiedene Ummantelungen und feinste Verzierungen dekoriert werden. Von Grund auf stellen sich verschiedene Fragen, die geklärt werden sollten, bevor ihr Euch für eine Tortenkreation entscheidet.

Wollt Ihr eine Torte ganz nach dem klassischen Aufbau oder eine ganz eigene individuelle Kreation?

Findet Ihr eine schlichte Ummantelung oder eine ganz ausgefallene Variante schön?

Soll die Torte personalisiert gestaltet werden? Wenn ja, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten die Torte, durch Verzierungen, auf zu hübschen und beispielsweise durch Eure Namen, Figuren, Handbemalungen und Hochzeitsdatum ganz personalisiert zu gestalten.

Tipps

Solltet Ihr keinen Hochzeitsplaner buchen, ist die Suche nach Eurem Konditor zwei bis drei Monate vor dem Hochzeitstag notwendig. Am besten Ihr vereinbart einen festen Termin mit dem Konditor, um Eure individuellen Wünsche mitzuteilen. Der Konditor kreiert, abhängig von Euren Vorstellungen, dann Eure Hochzeitstorte mit allen umsetzbaren Wünschen. Um genau Euren Geschmack zu treffen, empfehlen Wir ein Probeessen mit diversen Geschmacksrichtungen, damit Ihr vorab abwägen könnt, welche Ihr genau priorisiert. Klärt den Konditor auch vorab schon über Eure Dekorationsdetails auf, damit er, mit seiner Kreativität, ein einmaliges Kunstwerk zaubern kann, welches perfekt in Euer Hochzeitskonzept passt. Habt bei dem fest vereinbarten Termin auch Eure Gästeanzahl im Blick, damit die Stückanzahl pro Gast eingeschätzt werden kann. Lasst Euch auch beraten, welche Hochzeitstorten zur jeweiligen Jahreszeit passen und empfehlenswert sind.

Nice to Know: Beim Sektempfang schneidet Ihr in der Regel Eure Hochzeitstorte an und man sagt, wer seine Hand über die des anderen am Messer hält, der hat in der Ehe das Sagen. Nach einer alten Tradition wird ein Hochzeitstortenstück eingefroren und von Braut und Bräutigam am ersten gemeinsamen Tag der Ehe gemeinsam verzehrt.

Foto:Diana Frohmüller

Die einstöckige Hochzeitstorte

Herzform

Herzen sind das Symbol der Liebe und somit perfekt für Eure Traumtorte auf der Hochzeit. Zwei ineinander verschmelzende Herzen sind auch sehr beliebt.

Kastenform

Eine Torte in Kerzenform ist optimal für spätere Verzierungen und Beschriftungen. Soll Eure Torte eine Geschichte über Euch erzählen? Dann empfehlen Wir eine Torte mit entsprechenden Motiven oder Figurenverzierungen.

Cupcakes und kleinere Törtchen

Ihr wollt nicht die klassische Variante wählen? Dann könnt Ihr mit Cupcakes und Törtchen in den verschiedensten Formen und Farben eine kreative Alternative zur Hochzeitstorte. Ein kleiner Tipp: Stellt neben den schlichten Variationen ein paar Verzierungen bereit, womit Eure Gäste die freie Auswahl haben, Ihr Stückchen geschmacklich zu individualisieren.

Stellt einfach Schokolinsen, flüssige helle- oder dunkle Schokolade und bunte Streusel zur Verfügung, an denen sich jeder frei bedienen kann. Früchte, wie Erdbeeren oder Orangenscheiben kommen auch immer gut an.

Foto:Stilecht Photgraphy

Wahl der Glasur

Die gängigsten Arten der Glasur sind Buttercremé, Baiser Buttercemé, Zuckerguss und Marzipan. Solltet Ihr Eure Hochzeitstorte selber gestalten, habt Ihr mit Buttercremé die beste Möglichkeit. Sie besteht aus Butter, Puderzucker und Aromen und ist somit super einfach zuzubereiten. Baiser Buttercremé wird genauso zubereitet, aber zusätzlich mit Eiweiß hergestellt. Heiratet Ihr im Sommer oder bei höheren Temperaturen eignet sich diese Glasur besonders gut, da Sie bei starker Hitze sehr gut standhält.

Die klassische Hochzeitstorte besteht aus Zuckerguss oder Marzipan. Wusstet Ihr, dass Marzipan symbolisch für Liebe und Glück steht und deshalb sehr beliebt ist? Außerdem könnt Ihr die Zuckerpastete auch mit verschiedenen Farben aufpeppen und somit an Euer Farbschema anpassen.

Verzierungen

Soll die Torte personalisiert werden, können Schriftzüge mit Euren Namen oder Hochzeitsdatum perfekt verarbeitet werden. Auch Figuren perfektionieren das Gesamtbild. Sie werden auf die Hochzeitstorte gesetzt und sollen, in der Regel, Braut und Bräutigam abbilden. Ihr könnt Euch mit Eurem größten Hobby in Szene setzen und beispielsweise Pferde, Fußbälle, Tänzer oder andere Aktivitäten verkörpern lassen.

Auch Echt- oder Kunstblumen können wunderschön kombiniert und an Eurer Hochzeits- und Dekorationskonzept angepasst werden.

Es bieten sich auch Konditoren an, die Eure Hochzeitstorte sogar selbst handbemalen und einmalig hübsch verzieren.

Foto:Stilecht Photgraphy

Selbsttragende Torten

Diese Tortenform besteht aus mehreren einzelnen Torten, die aufeinandergesetzt werden. Es sind Torten, die nach oben hin immer kleiner und somit mehrstöckig gestaltet werden. Selbsttragende Torten können bis zu sieben Stockwerke hoch sein und somit ein wahres Highlight auf eure Traumhochzeit darstellen. Damit die Tortenstabilität gewährleistet wird, wird bei solchen Torten immer ein solider Boden und eine festere Tortenfüllung empfohlen.

Etagere

Einfache Etagere

Bei einer klassischen Tortenform trägt die Etagere die Hochzeitstorte. Ihr könnt bei der Dekoration der Etagere variieren und verschiedene Tortenfüllungen wählen. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Treppenetagere

Die Treppenetagere besteht aus mehreren Ständen mit unterschiedlichen Höhen, die jeweils die einzelnen Tortenstücke tragen. Es gibt die standardisierten Treppenetagere und auch welche in Wendeltreppenform. Dabei könnt Ihr Eure Einzigartigkeit auch schon durch die Etagere bei Eurer Hochzeitstorte verkörpern.

Hochzeitstorte auf Säulen

Die Hochzeitstorte kann auch auf mehreren Ebenen verteilt und unterschiedlichen Säulen getragen werden und somit ein einmaliges mehrstöckiges Kunstwerk darstellen. Durch diese etwas weiträumigere Anordnung der Säulen wird die Hochzeitstorte sehr voluminös und eignet sich perfekt für Traumhochzeiten mit einer besonders großen Gästeanzahl.

Foto:Diana Frohmüller

Weitere Dessertvarianten neben der Hochzeitstorte

Gerade beim Sektempfang könnt Ihr neben oder anstelle der Hochzeitstorte auch mit tollen Varianten bei Euren Hochzeitsgästen punkten. Eine Obst- und Limonadenbar eignet sich bei sommerlichen Temperaturen besonders gut. Erfrischung und süße Leckereien harmonieren immer super und können ganz unterschiedlich hergerichtet werden und geschmacklich variieren. Neben Kaffé und Kuchen könnt Ihr mit einem tollen Eiswagen auch auf jeden Fall überzeugen. Wer liebt schon kein Eis? Wieso also keine Erfrischung dieser Art, die, genau wie die Hochzeitstorte, den weiteren Tagesablauf einleitet und die Feierlichkeit eröffnet? Wir empfinden diese Variante als super Variante und tolle Empfangsmöglichkeit beim Sektempfang. Ihr könnt auch eine Desserttafel mit Canapés oder Häppchen diverser Art bereitstellen. Auch eine Candybar mit vielen Süßigkeiten liegen derzeit total im Trend und sorgen für die perfekte schmackhafte Leckerei. Wer es herzhafter liebt, kann auch eine Saltybar anbieten.

Foto:Anja Schneemann Photography

Zum Sektempfang oder auch als Mitternachtsimbiss kann eine Hochzeitstorte jeden Zeitpunkt perfektionieren und als Highlight im Tagesablauf eingeplant werden. Mit den verschiedensten Formen, Farben und individuellsten Wünschen könnt Ihr Eure ganz eigne Hochzeitstorte entwerfen lassen und mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen füllen lassen. Sie dient neben der Leckerei auch für einen ordentlichen Hingucker und wird bei Euren Gästen mit Sicherheit auch überzeugen.

 

With Love, Joy & Happiness

– Eure Weddingplanner Anja & Stephi –
Weddingplanner aus Leidenschaft

weitere Blogbeiträge

Gastgeschenke

So plane ich Hochzeitsbudget – Unsere Leitformel

Ich kennt uns noch nicht? Das sind WIR von der Agentur Traumhochzeit

Jetzt Kontakt aufnehmen!