Kinderbetreuung auf Hochzeiten – Ein Muss?

Bei der vielseitigen Planung des wohl schönsten Tages eines Paares sollte gewöhnlicher Weise schon vorab alles genauestens und perfekt durchdacht und auf die Wünsche des Brautpaares abgestimmt sein.

Dazu zählen beispielsweise: Das individuelle Brautkleid, die perfekte Hochzeitslocation, passende Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste, das leckere Buffet und die wunderschöne köstliche Hochzeitstorte, die natürlich genau dem Hochzeitskonzept angepasst wurde. Jedoch wird ein wesentlicher Aspekt häufig nicht gut genug betrachtet. Die Kinderbetreuung. Dieser Punkt ist allerdings ebenso ein wichtiges Kriterium für eine einwandfreie Hochzeitsplanung. Denn jeder kleinste Stressfaktor strapaziert die Nerven des Brautpaars und steht einem entspannten und gelassenen Tagesablauf entgegen.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6303
Foto:Anja Schneemann Photography

Nicht nur das Hochzeitspaar, sondern auch die Eltern der Kinder können durch eine Kinderbetreuung den großen Tag in vollen Zügen einfach mitgenießen und auch einmal durchatmen. Beispielsweise auf unserer diesjährigen Februarhochzeit wurde ich beim Abendessen angesprochen, wie wunderschön es doch sei, dass sie endlich einmal bei einem solchen Event ein wenig Zeit für sich und ihren Mann haben kann und dass es schon fast komisch sei, wie ruhig es ist, dass der zweijährige Jonas heute so glücklich und beschäftigt ist. Ist es nicht Wunsch eines jeden Brautpaares eine ruhige entspannte Hochzeit zu feiern und ebenso entspannte Gäste zu haben?

Wann ist eine Kinderbetreuung sinnvoll?

Logisch ist es natürlich, dass ein solcher Erwerb nur sinnig ist, wenn auf der Hochzeit auch viele Kinder anwesend sind und sich in einem Alter befinden, in dem die Eltern rund um die Uhr die Augen offenhalten müssen. Das perfekte Alter für eine Kinderbetreuung ist aus unserer Erfahrung zwischen zwei und sieben Jahren. Wenn ihr mehr als 5 Kinder in diesem Alter dabei habt, dann kümmert Euch am besten ein paar Monate oder auch ein paar Wochen vor der Hochzeit um eine angemessene Betreuung der kleinen süßen Biester. Schreiende und ausausgelastete Kinder sind nicht das Optimum für eine entspannte Hochzeitsatmosphäre, immerhin sind auch diese Kleinen eure Gäste und kosten euch in der Regel beim Abendessen auch nicht sonderlich viel. Warum also nicht dafür Sorgen dass sie auch eine schöne und besondere Zeit haben, indem man Ihnen statt dessen ein Unterhaltungsprogramm bietet wie ihr es für eure großen Gäste ebenfalls tut? Und das wäre doch viel zu schade, wenn nicht jeder Gast, ob groß oder klein, diesen Tag für sich genießen kann, bei der ganzen Energie und Kraft die in die Vorbereitungen geflossen ist.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-2818
Foto:Anja Schneemann Photography

Wenn ihr nur standesamtlich heiratet und nach einer standesamtlichen Trauung keine, beziehungsweise keine größere Feier geplant ist, lohnt sich eine Kinderbetreuung meistens nicht. Da diese Art der Trauung nur eine geringe Zeitspanne beansprucht und sich die meisten Kinder in diesem Zeitraum ruhig verhalten können, ist es nicht notwendig für eine Betreuung noch Extrakosten zu verursachen. Kinder finden den besonderen Tag von beispielsweise Familienmitgliedern, Bekannten oder Freunden der Familie bestimmt genauso spannend. Mindestens solange Sie nicht gelangweilt oder in dem Moment voller Tatendrang sind, etwas Anderes zu tun.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann natürlich auch hier zu dieser „Vorsichtsmaßnahme“ greifen. Denn wie sagt man so schön: „safety first“ In einem solchen Fall habt ihr trotzdem die Möglichkeit eure kleinen Gäste zu beschäftigen ohne größere Beträge zu investieren. Oft sind diese schon super happy wenn sie eine kleine Tüte mit Aufmerksamkeiten erhalten wie beispielsweise ein kleines Buch, etwas zum Malen, ein paar Seifenblasen und ein Auto (Für Nicht-Kreative gibt es sowas auch direkt zu kaufen) oder ihr organisiert euch eine kleine Spielecke mit Büchern, einem Teppich, einem kleinen Tisch und etwas Spielzeug.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6348
Foto:Anja Schneemann Photography

Bei einer kirchlichen Trauung sind die meisten Kinder oft so beeindruckt von der Location und dem ganzen Drumherum, dass die Zeit wie im Fluge vergeht. In jungen Jahren erleben Kinder normalerweise wenige Trauungen mit und befinden sich sozusagen auf unerforschtem Gebiet. Sie sind fasziniert von den vielen verschiedenen Eindrücken. Von der Gestaltung und dem Aufbau der Kirche, bis hin zur Dekoration, dem Klang der Orgel und einiges mehr. Das Alles ist selbst für einen Erwachsenen jedes Mal aufs Neue etwas Besonderes und wird für ein Kind sicher auch hochspannend sein. Daher ist auch hier eine Kinderbetreuung noch nicht zwingend erforderlich, weil die Kinder in dem Zeitraum durch Staunen und Realisieren der Trauung abgelenkt sind.

Sobald eine Hochzeitsfeier direkt im Anschluss an die Trauung oder in Zukunft geplant ist, wäre eine Betreuung auf alle Fälle ein Rat, den sich das Brautpaar zu Herzen nehmen sollte. Denn die geringen Mehrkosten, die durch eine Kinderbetreuung entstehen, werden beim Hochzeitsbudget keinen hohen Stellenwert haben und schaffen eine Menge Ruhe und Frieden beim Ablauf der Hochzeit. Empfehlenswert wäre auch schon ein kleiner Extraraum, der für die Kinder zur Verfügung gestellt werden kann oder zumindest eine Ecke, in der die Kinder beschäftigt werden können. Schon bei der Auswahl der Location solltet Ihr darauf achten, dass ausreichend Platz für einen solchen Abgrenzungsraum vorhanden ist oder es einen Teil im Raum gibt, in dem ihr eine Kinderecke aufbauen könnt.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6307
Foto:Anja Schneemann Photography

Aber wer kommt für eine Kinderbetreuung überhaupt in Frage?

Dazu gibt es zwei verschiedene Auswahlmöglichkeiten:

Numero 1:Falls Ihr einen Bekannten oder Freund habt, der sich mit Kindern auskennt und der optimaler Weise eine Ausbildung in dieser Art gemacht hat, sich mit ihnen kontinuierlich beschäftigt und die Sache auch wirklich ernst nimmt, dann kontaktiert diesen einfach. Fragen kostet ja Nichts!  Vielleicht bietet sich für diese Kinderbetreuung ja später auch die Möglichkeit an, mit an der Feier teilzunehmen, falls die Kinder bis dahin k.o. und eventuell auch schon im Bett sind. Das könnte ein zusätzlicher Ansporn sein. Falls ihr Denjenigen nicht auf der Feier direkt mit dabeihaben möchtet, besprecht vorher, was die Rolle der Betreuung detailliert sein wird und welche Verantwortlichkeiten Derjenige zu tragen hat. Weist zusätzlich darauf hin, dass es sich bei der Kinderbetreuung nicht um eine automatische Einladung zur Hochzeit handelt, sondern die Aufgabe nur darin bestehen wird, sich mit den Kindern auseinanderzusetzen und auf Sie aufzupassen.

Bei Privatpersonen solltet ihr allerdings immer darauf achten, dass diese sich einen Plan zurechtlegen, wie sie auf die Kinder eingehen, was sie mit ihnen planen und welche Spielzeuge sie zur Beschäftigung der Kinder verschiedenen Alters dabeihaben werden. Außerdem solltet ihr bedenken, dass jemand der es als Freundschaftsdienst macht, oft seine Aufgabe nicht so verbindlich sieht wie ihr euch das vielleicht wünscht. Außerdem gibt es natürlich keinerlei Haftung falls etwas passieren sollte.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5215
Foto:Anja Schneemann Photography

Numero 2: Ihr sucht euch eine professionelle Kinderbetreuung, die in der Barriere erfahren ist und mit jeder Situation umzugehen weiß. Vorkenntnisse von beispielsweise Kinderfesten oder Familienfeiern sind immer gut, denn somit können schon vorab eventuelle Risiken und Gefahren analysiert und Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. In dem Fall seid ihr rundum abgesichert und geht nicht das Risiko ein, dass die Betreuung gemeinsam mit den Kinder quer durch den Saal „fangen“ oder „verstecken“ spielt. Eine professionelle Kinderbetreuung ist reichlich ausgestattet mit Beschäftigungsmöglichkeiten und Spielzeug für alle Altersklassen, hat in der Regel eine pädagogische und beruhigende Wirkung in kritischen Situationen zwischen Kindern. Oft organisieren sie sogar für größere Kinder eine Schatzsuche, so dass auch diese gut unterhalten und gefordert werden.

Nun zu der eigentlichen Unterhaltung der Kinder!

Neben der möglichen ganztätigen Entlastung für die Eltern, welche nun in Ruhe den Hochzeitstag mitgenießen können, sollen die Kinder natürlich auch Freude und Spaß haben und nicht einfach „in der Ecke abgestellt werden“. Dafür ist es, wie weiter oben schon mal erwähnt, wichtig, dass es zumindest einen kleinen abgegrenzten Platz gibt, wo sich die Kinder niederlassen können. Am besten wäre noch ein Kindertisch in diesem Bereich mit den unterschiedlichsten Mal- und Bastelsachen. Damit können sich einige Kinder schon eine ganze Weile beschäftigen. Das Spielzeug sollte immer auf die verschiedenen Altersgruppen abgestimmt sein. Es gibt auch so genannte „Kidsboxen“, die als „mobiles Spielzimmer für Kinder“ angeworben werden. Eine solche Box enthält Tische, Stühle, Kissen, Spielteppiche, Puzzle, Malhefte und Spielsachen, wie Puppen, Kreidetafeln, Autos,…. Auch Wickeltische, Reisebetten und Kinderhochsitzstühle sind mit erhalten. Das Rundum-Paket fässt somit alles zusammen, was den Kindern zumindest für einen bestimmten Teitraum Unterhaltung und Beschäftigung bietet und wodurch das Brautpaar nicht extra eine externe spezielle Betreuung für die Kinder organisieren muss. Wenn ihr diese Alternative eventuell wählen wollt, könnt ihr auf den folgenden Link klicken, um euch dazu noch mehr zu informieren.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-1951
Foto:Anja Schneemann Photography

Neben dieser einfachen Möglichkeit könnt ihr natürlich auch etwas Aufwendigeres planen:

Wie beispielsweise die Gestaltung eines Kinderprogramms. Dies ist immer eine gute Investition, da die Kinder sich auf etwas Besonderes freuen können und meist bei diversen Spielen mitmachen wollen und somit keine Zeit für Langeweile auftritt. Eine kurze Show von einem Clown sorgt auch für Unterhaltung und Spaß. Im Anschluss könnten noch Luftballon-Tiere modelliert werden, die dann jedem Kind geschenkt werden. Eine tolle Sache!

Als Kinderanimation könnte man auch eine Dame buchen, welche die Kinder nach persönlichen Wünschen schminkt und das wäre somit auf jeden Fall schon mal eine Beschäftigung für die weiblichen Gäste auf der Hochzeit. Fliegende süße Schmetterlinge oder für die männlichen Gäste vielleicht starke Superhelden, die die Welt retten. Dadurch könnte ein Spiel zwischen den Kindern entstehen, was wiederrum für Beschäftigung sorgt.

Auch Zaubertricks sind keine Unbeliebtheiten bei Kindern. Dabei durchleben Sie immer wieder die Kunst des Verblüffens und der Animateur stößt auf Begeisterung der Zuschauer. In dem Fall auf die der Kinder. Diese werden unterhalten und für eine Zeit lang in Überlegungen gefesselt, wie der Zauberer nun die Tricks durchgeführt hat. Wahrscheinlich muss der Clown die Tricks mehrfach wiederholen, wenn die Kinder davon so fasziniert sein sollten. Dabei vergeht auch schon eine gewisse Zeit.

Bei gutem Wetter können im Außenbereich der Location mehrere Spiele, wie Fangen, Twister, Verstecken oder Seilspringen schon für eine Menge Spaß sorgen. Bewegungsspiele sind immer gut und bieten eine perfekte Gelegenheit für lange Beschäftigung, vor allem, weil mehrere Kinder zusammenspielen und sich somit gegenseitig die Langeweile vertreiben. Auch Bobby Cars fahren kann für Action sorgen und Spaß machen.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7527
Foto:Anja Schneemann Photography

Wenn die Kinder irgendwann müde werden, könnte man Jemanden beauftragen eine Lesestunde einzuleiten und den Kindern etwas vorzulesen, damit sie etwas zur Ruhe kommen und zwischendurch auch mal entspannen, anstatt dauerhaft Action und Aufregung pur zu erleben. Dafür würde sich die Bastelecke anbieten, in der man dann vielleicht ein paar Kissen mit ein, zwei Decken hinlegt, auf der die Kinder runterfahren und einfach mal nur zuhören dürfen.

Es gibt verschiedene Dienstleister, die bestimmte Angebote für Events, wie Hochzeiten mit Kinderbetreuung, anbieten und somit am Hochzeitskonzept ein Stück weit mitwirken. Durch beispielsweise Gastgeschenke oder Partypakete, welche je nach Wunsch des Kunden, zusammengestellt werden. Ein beliebter Shop ist dafür u.a. „yippi-tipi.de“. Dort werden unter mehreren Kategorien die unterschiedlichsten Artikel angeboten, die man so gebrauchen könnte und die auch einfach schon beim Ansehen die Kreativität und den Spaß am Detail wecken. Wenn Ihr etwas Inspiration sucht, könnt ihr auf den folgenden Link klicken und gelangt so auf die Internetseite von „yippi-tipi“. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Wie Ihr seht, gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten Kinder speziell auch auf Hochzeiten zu beschäftigen und auszupowern und den Eltern mal einen Hauch Auszeit vom Krach zu gönnen. Somit könnt Ihr in Ruhe und in entspannter Atmosphäre den wohl schönsten Tag eures Lebens in vollen Zügen genießen und alle Anwesenden können mit den Gedanken ganz bei Euch sein! Und auch die Kinder haben einen abwechslungsreichen Tag, an dem sie abends wohl wie ein Baby schlafen werden.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7323
Foto:Anja Schneemann Photography

With Love, Joy & Happiness

– Eure Weddingplanner Anja & Stephi –
Weddingplanner aus Leidenschaft

weitere Blogbeiträge

Ich kennt uns noch nicht? Das sind WIR von der Agentur Traumhochzeit

Wie erstelle ich den weißen Faden für mein Hochzeitskonzept?

So plane ich Hochzeitsbudget – Unsere Leitformel

Jetzt Kontakt aufnehmen!