Wichtig, liebe Brautpaare, ihr könnt nicht jedem gerecht werden, aber ihr könnt es durch folgende Tipps schaffen, dass sich eure Gäste rundum wohlfühlen.

 

Hier unsere drei Tipps:

Nr. 1: Kulinarische Spezialitäten

Versucht von jeder Kultur typische Speisen und Getränke mit einzubringen. Somit fühlt sich jeder „wie zu Hause“ und man erhält die Möglichkeit gleichzeitig Neues kennenzulernen und auszuprobieren. Auch ein Caterer freut sich mal über eine besondere Herausforderung.

 

Nr. 2: Musik

Bucht einen DJ (oder eine Band), der (die) sich mit dem Mix multikultureller Musik auskennt. Jeder Gast sollte an eurem Tag sein Tanzbein schwingen können, Feiern und mit einem passenden – der Kultur entsprechenden –  Getränk auf euer Wohl anstoßen.

 

Nr. 3: Gimmik

Statt Freudentränentücher gibt es Worterbücher. Verteilt auf den Tischen z.B. bedruckte Servietten mit den wichtigsten Wörtern, Fragen und Antworten der jeweiligen Sprachen, gebt Hintergundinformationen zu bräuchen und Unterschieden.  

Wir hoffen, das hilft euch weiter. Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach.

Eure Melanie Avanessian

 
 

Jetzt Kontakt aufnehmen!