Urban Weddings

Das Wort „urban“ stammt von dem lateinischen Wort „urbs“ (die Stadt) und bedeutet nicht mehr und nicht weniger als „städtisch“. Dieser Stil steht für Stadtmenschen, die das urbane Leben lieben, jung und aufgeschlossen sind und definitiv nicht klassisch heiraten wollen.

 

Der Look

 

Bei Urban Weddings sprechen wir also von aufregenden und einzigartigen Locations, mitten in der Stadt.  Durch die Kombination von einem botanical-Look mit Grau- und Rosétönen und metallischen Accessoires in Kupfer und Roségold wird eure Hochzeit zu einem optischen Highlight.

Dekorationsmaterialien wie Betonteller, Glühbirnen, Leuchtschriften, Lichterketten, Blechdosen, Folienballons, Kraftpapier, Wimpelketten, Kronleuchter, Ziegel, massive Holztische und Stühle aus Metall, Europaletten, Metallkrüge und Weinfässer unterstreichen den urbanen Stil und ergänzen das Konzept perfekt!

 

 

Locations in Frankfurt

 

In unserer Heimat, dem Rhein-Main-Gebiet, würden mir sofort zwei außergewöhnliche Locations einfallen, die bei euren Gästen einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden:

 

Zum einen das Druckwasserwerk in Frankfurt. Dieses geschichtsträchtige und denkmalgeschützte (Denkmal des Jahres 2009) Wasserwerk aus dem Jahre 1899, bietet einen außergewöhnlichen, urbanen Flair.

Dieses Gebäude hält noch mehr Überraschungen für uns bereit: denn die zwei Türme im neuromanischen Stil dienen als hauseigener Weinkeller und im Sommer bietet diese wundervolle Location einen Privatstrand mit echtem Tahitisand.

 

Zum anderen gibt es das Oosten, Realwirtschaft Ruhrorter Werft. Diese Location ist wahnsinnig authentisch und sticht heraus mit ihren Elementen aus Glas, Stahl, Sichtbeton und Holz. Durch diese transparente Bauweise sitzen die Gäste des Oostens immer in der Sonne und haben noch dazu einen atemberaubenden 270-Grad-Skylineblick.

Auch der Blick auf die gläserne Fassade der European Central Bank, die Deutschherrn-und Honsellbrücken und die städtische Flusslandschaft, machen einen Aufenthalt dort zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Eine weitere Besonderheit stellen die sanierten Verladekräne dar. Auf einem dieser Kräne baut die überdachte Terrasse des ersten Obergeschosses auf und gleichzeitig bildet der zweite Kran die Basis für die Terrasse im zweiten Obergeschoss. Eine außergewöhnliche Bauweise, die es so kein zweites Mal gibt.

Lars Hammesfahr
Foto:Lars Hammesfahr

Jetzt Kontakt aufnehmen!