Flashmob – Die Hochzeitsüberraschung

Wenn ganz plötzlich Menschen zusammenkommen und unerwartet Gemeinsames tun, wie z.B. tanzen, dann sprechen wir von einem Flashmob.  Das Wichtigste daran ist, dass dieser gut vorbereitet ist. Hier gebe ich dir ein paar Tipps, wie du diesen organisieren kannst:

  • Vorerst gilt es heraus zu finden, welche Hochzeitsgäste mitmachen würden. Dafür bittest du das Brautpaar um ihre Gästeliste. Diese sollte nach Möglichkeit eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer enthalten, um direkt mit der Gesellschaft in Kontakt zu treten
  • Überleg dir schon mal, welches Lied passen würde. Es sollte auf jeden Fall etwas Schnelleres, Fröhliches sein. Geeignete Lieder wären z.B.:
  • Pharell Williams – Happy
  • Bruno Mars – Marry You

 

Richtig persönlich wird dieses individuelle Hochzeitsgeschenk, wenn es für das Brautpaar sogar noch eine Verbindung hat. Vielleicht ist es ja sogar „ihr Lied?“

  • Nachdem du so viele Zusagen wie möglich erhalten hast, schlag´ den Gästen deinen Song vor.

Im Besten Fall hast du vielleicht bei YouTube schon ein Beispielvideo rausgesucht oder selbst bereits eine Choreografie einstudiert um es in einem kurzen Video zu zeigen., Video-Material ist ganz wichtig, damit jeder den Tanz zu seiner Zeit einstudieren und wiederholen kann.

Um den Spaßfaktor für jeden Teilnehmer so hoch wie möglich zu halten, sollten einfache Schritte, die leicht gemerkt werden können, gewählt werden

  • Auch wenn heute vieles über Medien möglich ist: trefft euch mind. einmal zusammen um den Tanz gemeinsam einzustudieren, am besten auch noch ein weiteres Mal kurz vor der Hochzeitsfeier.
  • Sprich auf jeden Fall die Eigentümer der Hochzeitslocation an, um heraus zu finden, wo ihr am geeignetsten Platz dafür findet, insbesondere wenn ihr am Ende eine sehr große Gruppe seid
  • Bei der Choreografie muss unbedingt bedacht werden, dass ihr alle sehr festlich angezogen seid und demnach vielleicht auch in den Bewegungen beeinflusst sein könntet
  • Vergewissere dich in den letzten zwei Wochen vor der Hochzeit, dass wirklich alle bereits geplanten Gäste am Flashmob teilnehmen werden und teile ihnen mit, wann genau der Flashmob stattfinden wird und wie das geheime Zeichen für den Start lautet

 

Kleiner Tipp: wenn ihr den Flashmob wie „einen roten Faden“ ziehen möchtet, plant diesen doch bereits als Überraschung für die Braut zu Ihrem Junggesellinnenabschied ein und überrascht als „Mädelstrupp“ gemeinsam den Bräutigam, z.B. einige Zeit nach dem Eröffnungstanz. Am idealsten mit dem gemeinsamen Lied der Beiden. So versüßt du der Braut die Vorfreude auf ihren großen Tag noch mehr!

Andersherum gelingt die Überraschung natürlich genauso gut. Überrasche deine Braut mit einer ganz persönlichen Darbietung, begleitet von „deinen Jungs.“

Professionelle Unterstützung und einen 2-stündigen Workshop zur Ausarbeitung einer Choreografie erhaltet ihr bei der Move & Style Dance Akademie in Hannover.

Persönlicher geht es nicht, alle werden noch Jahre später davon erzählen!

Überraschung auf Mallorca
Foto:Lars Hammesfahr

Jetzt Kontakt aufnehmen!