Tiny Wedding – Hochzeit im kleinsten Kreise

Eigentlich kam der Trend der kleinen, feinen Hochzeitsfeier (auch Tiny Wedding genannt) lange vor der Corona-Pandemie aus den USA und Australien zu uns. Doch in diesen schwierigen Zeiten wurde aus dem Trend die einzige Lösung für Brautpaare, die ihre Hochzeit nicht komplett absagen wollten. Anstelle der großen Hochzeitsfeier mit allen Verwandten und Freunden wird eine Feier im engsten Kreis organisiert.

Was ist eine Tiny Wedding überhaupt?

Das englische Wort „tiny“ bedeutet „winzig, klitzeklein“. Eine Tiny Wedding ist eine Hochzeitsfeier im kleinsten Kreis mit nicht mehr als 30 Gästen, dabei steht das Liebesbekenntnis des Brautpaares im Mittelpunkt.

Tiny Weddings reihen sich in den Trend der Elopements ein, welcher bereits in 2019 stark in den Vordergrund rückte. Konkret übersetzt bedeutet es, dass die Paare „durchbrennen, sich heimlich davon machen“ und ganz intim heiraten. Nur zu zweit mit einem Fotografen im Gepäck oder mit den engsten Vertrauten oder Trauzeugen. Minimalistische Hochzeiten werden immer beliebter und längst nicht mehr nur in Las Vegas zelebriert.

Tiny Wedding
Foto:David Rieger / RedokArt
Wie gestaltet man eine Tiny Wedding oder ein Elopement?

Stellt euch einfach vor, was ihr als Paar am liebsten machen möchtet? Zieht es euch an einen ganz bestimmten Ort? Wolltet ihr schon immer mal hoch oben in den Bergen gemeinsam ins Tal schauen und Ja sagen? Oder mit euren engsten Verwandten und Freunden an einer langen Tafel im Garten sitzen – über euch die Sterne und natürlich Lichterketten? Macht, worauf immer ihr Lust habt!

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Hochzeit ist intimer und persönlicher, ihr habt mehr Zeit für euch und eure Gäste, das Pro-Kopf-Budget ist höher und ihr könnt euren Fokus mehr auf die Dinge richten, die euch wichtig sind.

Welche Hochzeitsdienstleister sind wichtig für eure Tiny Wedding?

Ganz klar solltet ihr diesen besonderen Tag mit Fotos und eventuell einem Video festhalten. Es gibt Hochzeitsfotografen, die sich auf Elopements und Destination Weddings (Heiraten im Ausland) spezialisiert haben. Sie kennen besonders schöne Orte, um eure Hochzeit ganz intim zu zelebrieren. Auch der Brautstrauß, eine mit Blumen geschmückte Location und die Kulisse eurer Freien Trauung sollten nicht außer Acht gelassen werden. Gegebenenfalls solltet ihr über eine Visagistin und über Musik nachdenken. Die Auswahl der Dienstleister hängt davon ab, wie ihr euren Tag gestalten möchtet. Die Organisation könntet ihr in professionelle Hände abgeben und einen Hochzeitsplaner engagieren. Ihr profitiert von seinen Erfahrungen und dem Netzwerk an professionellen Dienstleistern.  

Ganz egal, wie ihr eure kleine Hochzeit gestaltet. Genießt diesen besonderen Tag in eurem Leben und freut euch auf all die Feste und Anlässe, die ihr in Zukunft gemeinsam als Eheleute feiern werdet. Und vielleicht habt ihr in ein paar Jahren Lust euer Ja-Wort zu erneuern und mit all euren Freunden und Verwandten zu feiern. Die Liebe ist doch immer ein Grund zum Feiern – und davon hält uns auch eine Pandemie nicht ab. 

Fotograf: David Rieger / RedokArt

Catering & Hochzeitstorte: Restaurant Genussreich 

Dekoration & Floristik: Muldentaler Blattlaus 

Planung: Wedding Showroom Leipzig 

Jetzt Kontakt aufnehmen!