Heiraten im Winter

Tipps und Tricks für eine Winterhochzeit von euren Hochzeitsplanern in Mecklenburg

 

Kein Wetter der Welt kann uns davon abbringen, eine Traumhochzeit zu organisieren. Ob Sonnenschein, Regen, Hagel oder Schnee – Jede Wetterlage und jede Jahreszeit hat seinen eigenen Reiz und macht eine Hochzeit nur noch charmanter.

Auch eine Winterhochzeit hat nach wie vor einen exotischen Status. Warum wir Weddingplaner in Mecklenburg eine Hochzeit im Winter lieben und welche Besonderheiten ihr für eine Hochzeit im Winter beachten müsst, verraten wir euch jetzt.

 

Für Romantiker und Nostalgiker

 

Schneelandschaften, ein Kaminfeuer und eine Schlittenfahrt sind der Inbegriff von Romantik und Gemütlichkeit. Eine Winterhochzeit ist wie geschaffen für euch, wenn ihr es gern kuschelig und nostalgisch habt und trotzdem nicht auf Eleganz verzichten wollt.

 

Kaltes Wetter ist Segen

 

Hofft man im Sommer oftmals auf das gute Wetter, ist man enttäuscht, wenn die Gartenparty am Tag der Hochzeit im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt. Im Winter findet die Feier sowieso drinnen statt, da es draußen ohnehin zu kalt ist. So kann die Feier von vornherein in einem einladenden Saal mit einem gemütlichen Kaminfeuer geplant werden. Für die Hochzeitsfotos ist ein verschneiter, frostiger Tag mehr als perfekt. Vom Himmel fallende Schneeflocken stehen einer bunten Blumenwiese in nichts nach.

 

Tipps von eurer Hochzeitsplanerin aus Mecklenburg Vorpommern

 

Damit die Planungszeit eurer wunderschönen Winterhochzeit so stressfrei, wie nur möglich bleibt, empfehlen wir, euer Hochzeitsdatum im Januar oder im Februar einplanen, da die Gäste im Dezember im Weihnachtsstress sind und Silvester schon ein eigenes Event für sich darstellt. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Terminkalender eurer Gäste zu Beginn des Jahres in der Regel noch so gut wie frei ist.

Für eine Hochzeitsocation im Winter empfehlen wir euch einen kuscheligen Gutshof oder ein uriges Schlösschen auf dem Lande, da der Winter in der Großstadt oft zu einem matschigen Schneechaos wird. Zudem stehen eure Chancen gut, eine sonst heiß begehrte Location zu eurem Wunschtermin zu buchen.

Für das Menü gehören Wild und Geflügel zum Winterklassiker und können in Absprache mit dem Koch wunderbar neu interpretiert werden. Passend dazu können Pilze, Kohl, Kürbis, Pflaumen, Äpfel und Birnen als Beilage serviert werden. Anis, Chili, Ingwer, Kümmel und Zimt sind typisch winterliche Gewürze, aus denen sich ein traditionelles und doch modernes Wintermenü anrichten lässt, das ihr so schnell auf keiner anderen Hochzeit finden werdet.

 

Ihr wollt eure traumhaft schöne Winterhochzeit von einem Profi planen lassen?

Dann meldet euch gerne bei eurer Hochzeitsplanerin der Agentur Traumhochzeit Mecklenburg Vorpommern.

Foto:Anja Schneemann Photography

Jetzt Kontakt aufnehmen!