Die Wahl des Essens – so klappt die Hochzeit auch kulinarisch!

Bei der Wahl des Hochzeitsessens ist es wie mit der Liebe – alle Geschmäcker sind verschieden, aber für jeden Geschmack ist etwas dabei! So sollte es zumindest auf einer Hochzeit sein. Dennoch ist nicht jede Entscheidung bei dem Thema Hochzeitsessen eine Geschmacksfrage, viele Dinge müssen auch aus einem praktischen Standpunkt aus betrachtet werden.

Die erste Entscheidung, die bei dem Thema Essen für die Hochzeit gefällt werden muss, ist die Frage nach der Form des Hochzeitsessens, gemeint ist der Rahmen, in dem es serviert wird. Soll es ein Buffet geben? Oder doch lieber ein Menü? Beides hat Vor- und Nachteile! Das Buffet bietet eine große Vielfalt an Speisen und jeder Gast hat die Möglichkeit nach eigenen Präferenzen zu wählen und sich auch immer wieder nachzunehmen. Leider benötigt ein Buffet auch sehr viel Platz und die Warmhalteplatten stören häufig die festliche Optik der Hochzeitsdekoration. Viele Gäste stört auch das lange Anstehen am Buffet, für andere ist es eine willkommene Abwechslung zum langen Sitzen.

Ein Menü wirkt in den meisten Fällen festlicher und schafft auch mehr Ruhe im Saal. Sind viele Reden und Vorträge geplant, bietet es sich an das Hochzeitsessen als Menü zu servieren, so können die Gäste sitzen bleiben und dem Hochzeitsprogramm folgen. Der große Nachteil bei einem Hochzeitsmenü ist, die Hochzeitsgäste haben nur sehr begrenzt die Wahl hinsichtlich Speise und Menge.

Es gibt allerdings aus sinnvolle Mischformen zwischen Menü und Buffet, die eine Hochzeit auflockern können, ohne sie zu begrenzen oder zu stören. Eine schöne Variante ist die Vorspeise als Menü zu servieren, auf diese Weise können die Hochzeitsgäste entspannt ankommen und werden recht zügig und zeitgleich verköstigt. An der Vorspeise muss man sich nicht sattessen und in der Regel treffen Salate, Suppen und feine Häppchen auch den allgemeinen Geschmacksnerv. Der Hauptgang und das Dessert können dann als Buffet aufgebaut werden. Weitere Vorteile sind, dass das Buffet zwischen Vorspeise und Hauptgang nicht umgebaut werden muss, das spart Zeit und vermeidet ebenfalls Unruhe. Die Hochzeitsgäste sind bereits etwas gesättigt und so stört das Anstehen am Buffet auch nicht mehr. Auch zu einem späteren Zeitpunkt, erst zum Dessert, ist eine Buffetform denkbar. Nachdem die Hochzeitsgäste ein Menü von Vorspeise und Hauptgericht erhalten haben, können sie sich an einem vielfältigen Dessertbuffet bedienen. Zu diesem Zeitpunkt ist das Hochzeitsprogramm bereits fortgeschritten, die Gäste können sich etwas im Saal bewegen und auch die Sitzordnung wird gelockert. Das Dessertbuffet kann dann bis nach Mitternacht stehen bleiben und vielleicht später durch eine herzhafte Käseplatte ergänzt werden. So haben die Hochzeitsgäste die Möglichkeit sich immer wieder einen Snack zu holen und beim Feiern zu stärken.

Ab eine Hochzeitsgesellschaft von 100 Personen empfiehlt es sich zwei Buffetplätze aufzubauen, da das Anstehen für die Hochzeitsgäste ansonsten zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die Wahl des Essens ist ebenfalls keine leichte Aufgabe! Gerade bei einem Menü muss bei wenig Auswahl für jeden Geschmack etwas dabei sein. Erfahrungsgemäß ist man mit einem Fleisch-, einem Fisch- und einem Pastagericht gut beraten. Bedenkt auch verschiedene Ernährungskonzepte und Unverträglichkeiten. Solltet ihr von euren Hochzeitsgästen wissen, dass sie bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen oder aus religiösen/ideologischen Gründen nicht essen möchten, solltet ihr euch darauf einstellen, damit auch diese Hochzeitsgäste sich an eurem großen Tag optimal versorgt wissen. Bedenk auch, ob es unter euren Hochzeitsgästen Schwangere oder Alkoholiker gibt und stellt euch entsprechend darauf ein. Gerade letztere sollten nicht unnötig in Versuchung geführt werden oder in eine ungewollte Falle tappen, zum Beispiel ein Dessert mit Alkoholgehalt!

Auch wenn es beim Hochzeitsessen viele Dinge zu beachten gibt, lohnt es sich doch, denn das Essen ist ein wesentlicher Teil einer Hochzeit und trägt elementar zu der Stimmung einer gelungenen Hochzeit bei!

 

Herzlichst

Euer Team der Agentur Traumhochzeit Schleswig-Holstein

Jetzt Kontakt aufnehmen!