Eure Hochzeitsfeier im Freien in Schleswig-Holstein

… oder auch „Ein Hoch auf unser norddeutsches Schiettwetter!“

Eine Hochzeit im Grünen ist für viele Brautpaare ein großer Wunsch, jedoch spielt das Wetter nicht immer mit.

Im Wald, im eigenen Garten oder im Schlosspark, eine Hochzeit unter freiem Himmel ist einfach unvergesslich! Trotzdem solltet ihr hier in Schleswig-Holstein immer eine Regenvariante für eure Hochzeitsfeier einplanen, ein Zelt, eine Überdachung und je nach Jahreszeit auch eine Heizung. In einigen Hochzeitsmonaten wird es nachts recht schnell kühl. In diesen Monaten bietet es sich also an, die Trauung und den Hochzeitsempfang im freien zu planen, das Hochzeitsfest selbst aber nach drinnen zu verlegen. Eine freie Trauung eignet sich hierfür wunderbar. Aber auch für eine Trauung im Freien solltet ihr immer eine Schlecht-Wetter-Alternative im petto haben, mit der ihr genauso glücklich seid, wie mit der Schön-Wetter-Variante eurer Hochzeit in Schleswig-Holstein. Bei besonders heißem Wetter solltet ihr unbedingt an Sonnenschutz und Schattenspender denken. Bei der Hochzeit im Zelt solltet ihr es lieber nicht drauf ankommen lassen, und das Hochzeitszelt erst einige Tage vor der Hochzeit bestellen, wenn ihr absehen könnt, wie das Wetter am Tag eurer Trauung wird. Einige Tage vor eurer Hochzeit ist es durchaus möglich, dass ihr beim Zeltverleih kein Hochzeitszelt mehr bekommt, oder der Zeltverleih keine Mitarbeiter mehr für den Aufbau des Zeltes bekommt. Je nach Untergrund am Ort eurer Hochzeitslocation kann man allerdings manchmal am Zeltboden sparen, sodass ihr nur eine Tanzfläche für eure Hochzeitsgäste braucht. Vorab solltet ihr unbedingt bei der Hochzeitslocation nachfragen, ob der Aufbau eines Zeltes überhaupt erlaubt ist, es sei denn, ihr plant eine Hochzeit in eurem eigenen Garten oder eine Gartenhochzeit bei Bekannten oder Verwandten.

Wer glaubt, dass eine Hochzeit im Zelt Geld spart und günstiger ist, liegt meistens falsch. An einer Hochzeitslocation wo wirklich nichts gegeben ist, müsst ihr alles dorthin organisieren, wie beispielsweise Toiletten, Hochzeitscaterer, Heizung, Beleuchtung, Strom, Geschirr, Tische, Stühle etc. Zudem benötigt ihr bei eurer Hochzeit in einem Zelt mehr Platz als nur für das Hochzeitsmenü und zum Tanzen. Getränke wollen gelagert werden, das Essen angerichtet und das Mobiliar positioniert werden.

Fazit: Wenn auch ihr eine Hochzeit unter freiem Himmel in Schleswig-Holstein macht solltet ihr von diesem Plan auf jeden Fall nicht abweichen. Achtet nur darauf, dass ihr euer Hochzeitsfest so organisiert, dass ihr bei Schiettwetter nicht in Stress geratet oder enttäuscht seid, weil die Schlecht-Wetter-Variante doch nicht so ganz euren Vorstellungen entspricht. Und mal ehrlich, so oft ist es doch gar nicht mit unserem Schiettwetter oder?

Jetzt Kontakt aufnehmen!