Die Top 5 der beliebtesten Hochzeitsspiele unserer Brautpaare

Bei Hochzeitsspielen scheiden sich bekanntlich die Geister: Während sie für viele Brautpaare einfach dazu gehören, lehnen sie andere prinzipiell ab und vermerken das meist auch schon auf der Einladungskarte, um Diskussionen oder auch Enttäuschungen seitens der Gäste zu vermeiden. Der Großteil der Brautpaare entscheidet sich jedoch für Hochzeitsspiele und lässt sich gerne von seinen Gästen überraschen, schließlich sorgen sie in den meisten Fällen für Stimmung, fördern das Kennenlernen untereinander und überbrücken auch schon mal längere Wartezeiten. Man unterscheidet dabei zwischen Spielen, die sich ausschließlich an das Brautpaar richten (z. B. Bettlakenherz), Spielen, bei denen sowohl das Brautpaar als auch die Gäste involviert sind (z. B. Wer ist wer?), sowie Spielen, die ausschließlich für die Gäste gedacht sind (z. B. Fingerabdruck-Leinwand). Um die Spiele am Hochzeitstag besser koordinieren und zeitlich einplanen zu können, ist es üblich, die Trauzeugen oder den Zeremonienmeister vorab darüber zu informieren. Im Folgenden findet ihr die fünf beliebtesten Hochzeitsspiele unserer Brautpaare aus dem Raum Stuttgart und Böblingen. Lasst euch inspirieren!

 

Platz 5: Bettlakenherz

Dieses Spiel ist ein beliebter Klassiker vor dem Standesamt oder der Kirche – auch bei unseren Braupaaren! Dabei müssen Braut und Bräutigam mit kleinen oder sogar unscharfen Scheren ein aufgemaltes Herz aus einem gespannten Bettlaken ausschneiden. Das Bettlaken symbolisiert dabei das erste Hindernis zum gemeinsamen Weg ins Eheleben, das von beiden gemeinsam bewältigt werden soll. Ist die Arbeit vollbracht, trägt der Bräutigam die Braut ganz traditionell durch das Herz, alternativ kann das Brautpaar jedoch auch gemeinsam hindurchsteigen – der perfekte Moment für einzigartige Fotos! Wer mag, lässt das ausgeschnittene Herz zudem von den anwesenden Gästen unterschreiben und überreicht es dem Brautpaar anschließend als Geschenk.

Alles, was ihr für dieses Spiel benötigt:

  • ein großes weißes Bettlaken mit aufgemaltem Herz und ggf. den Namen/Initialen des Brautpaars und dem Hochzeitsdatum (bzw. Gäste, die das Tuch halten)
  • 2 kleine und/oder unscharfe Scheren
  • ggf. Textilstifte

 

Platz 4: Wer ist wer?

Bei diesem Kennenlernspiel können die Gäste bzw. ihr Verhältnis zum Brautpaar auf spielerische Art und Weise vorgestellt werden. Braut und Bräutigam sitzen dabei vor den Gästen, neben oder hinter ihnen steht der Spielleiter, der nacheinander Plakate mit verschiedenen Aussagen in die Höhe hält (z. B. „Wer ist mit der Braut verwandt?“ oder „Wer war schon einmal mit dem Bräutigam im Urlaub?“). Diejenigen unter den Gästen, auf die die Aussage zutrifft, müssen im Folgenden aufstehen. Die Aufgabe des Brautpaars ist es nun, die Aussage bzw. Gemeinsamkeit anhand der aufgestandenen Personen zu erraten. Damit das Spiel nicht an Spannung verliert, empfiehlt es sich, die letzten Aussagen vermehrt lustig zu gestalten.

Alles, was ihr für dieses Spiel benötigt:

  • 5 bis max. 10 Plakate mit vorformulierten Fragen (auf Größe und Lesbarkeit achten, vor allem bei größeren Räumlichkeiten!)

 

Platz 3: Baumstamm sägen

Das Baumstammsägen gehört zu den bekanntesten deutschen Hochzeitsbräuchen. Dabei muss das Brautpaar, meist direkt nach der Trauung, gemeinsam einen Baumstamm durchsägen und damit beweisen, dass es auch schwierige Situationen erfolgreich meistert.

Alles, was ihr für dieses Spiel benötigt:

  • ein Säge-Bock
  • ein Baumstamm
  • eine Säge
  • Handschuhe für das Brautpaar (ggf. auch eine Schutzbrille)

Statt die Einzelteile im Baumarkt zu kaufen, könnt ihr das Zubehör übrigens auch als Set im Internet kaufen.

sw_Copyright_Irina Albrecht Photography
Foto:Irina Albrecht Photography

Platz 2: Ehetauglichkeitstest

Bei diesem Spiel setzt sich das Brautpaar auf zwei Stühle, die mit dem Rücken zueinander stehen. Anschließend erhalten sie jeweils einen symbolischen Gegenstand für Braut und Bräutigam in die Hand, meist sind das die Schuhe, die sie am Hochzeitstag tragen. Der Moderator des Spiels – beispielsweise ein Trauzeuge oder der Zeremonienmeister – liest daraufhin verschiedene Fragen vor (z. B. „Wer braucht morgens länger im Bad?“), auf die das Brautpaar stillschweigend antworten muss, indem es den jeweiligen Gegenstand in die Höhe hält. Für jede übereinstimmende Antwort erhält das Brautpaar eine Belohnung.

Alles, was ihr für dieses Spiel benötigt:

  • vorformulierte Fragen
  • Belohnung nach Wahl
  • Herren- und Damenschuhe oder andere symbolische Gegenstände

 

Platz 1: Herzblatt

Bei diesem Spiel, in Anlehnung an die TV-Show mit Rudi Carrell, werden Braut und Bräutigam durch ein Tuch voneinander getrennt. Auf der linken Seite des Tuchs sitzt die Braut, auf der rechten Seite sitzen der Bräutigam sowie zwei männliche Gäste. Die Braut stellt den drei Kandidaten vorformulierte Fragen – am besten mit einem persönlichen Bezug –, die sie nacheinander beantworten müssen (z. B. „Wie stellst du dir einen romantischen Abend zu zweit vor?“). Um sicherzustellen, dass die Braut ihr Herzblatt nicht anhand der Stimme, sondern tatsächlich anhand der Antworten erkennt, gibt es nun zwei Möglichkeiten: Entweder wählen die Männer weitere männliche Gäste aus, die als ihr Sprachrohr fungieren und die im Voraus schriftlich festgehaltenen Antworten vorlesen, oder die Kandidaten antworten selbst mit verzerrter Stimme, indem sie kurz zuvor Helium aus einem Luftballon einatmen. Nachdem alle Fragen beantwortet wurden und sich die Braut für einen Kandidaten entschieden hat, wird das Geheimnis gelüftet, ob es sich dabei tatsächlich auch um den Bräutigam handelt.

Alles, was ihr für dieses Spiel benötigt:

  • ein Tuch (und ggf. Gäste, die das Tuch halten)
  • vorformulierte Fragen
  • schriftliche Antworten
  • bei Variante 2: 3 mit Helium gefüllte Luftballons

Jetzt Kontakt aufnehmen!