Kreative Gästebuchideen für eure Hochzeit

Keine Hochzeit ohne Gästebuch – schließlich wünscht sich jedes Brautpaar eine bleibende Erinnerung an den schönsten Tag des Lebens. Wem das klassische Gästebuch jedoch zu unkreativ ist, für den gibt es inzwischen tolle Alternativen.

Gästebuch mit vorformulierten Fragen

Viele Onlineshops bieten beispielweise individualisierbare Gästebücher an, bei denen ihr sowohl die Gestaltung als auch die Inhalte gegen einen Aufpreis an eure Bedürfnisse anpassen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit vorformulierten Fragen, die zu euch und eurer Beziehung passen? Da greift selbst der schreibfaulste Gast zum Stift!

Photobooth, Polaroid & Co.

Bilder sagen mehr als Worte: Ob Photobooth oder Sofortbildkamera – Bilder kommen auf Hochzeiten immer gut an! Wer mag, beschriftet die Ausdrucke zusätzlich oder schreibt seine Wünsche auf einen vorbereiteten kleinen Papierbogen. Die Bilder können anschließend als dekorative Wand- oder Raumdekoration mit kleinen Klammern an einer Fotoleine befestigt werden.

524Eck
Foto:Lars Hammesfahr Fotografie

Ideen aus Holz

Auch Gebrauchsgegenstände lassen sich wunderbar zu einem kreativen Gästebuch umfunktionieren. Ihr spielt in eurer Freizeit gerne Gesellschaftsspiele? Wie wäre es dann zum Beispiel mit einem Jenga-Spiel? Die Anzahl der Spielsteine aus Holz reichen selbst für große Hochzeitsgesellschaften und bieten genug Platz für ein paar liebe Worte eurer Gäste. Auch schöne Steine können, sinnbildlich als Grundstein eurer Ehe, können mit einem wasserfesten Stift beschriftet oder bemalt werden und nach der Hochzeit als Tisch- oder Fensterbrettdekoration ausgelegt werden.

Eine romantischere Variante sind kleine Holzherzen, auf die die Hochzeitsgäste ihre Wünsche, Sprüche oder Anekdoten schreiben und anschließend hinter dem Glas eines Bilderrahmens ausstellen können. Dafür einfach einen etwas tieferen Bilderrahmen verwenden und mit einem Schlitz versehen, durch den die Gäste ihre „Wunschherzen“ dann einwerfen – dadurch vermeidet ihr auch, dass Herzen im Gästebuchtrubel verloren gehen. Die Herzen können sonst auch als Blätter an einem auf einer Holzplatte aufgemaltem Baum aufgeklebt werden.

Einmal um die Welt

Für alle reiselustigen Brautpaare bietet sich ein Globus statt eines klassischen Gästebuchs an. Diesen könnt ihr entweder gebrauchfertig online kaufen oder in wenigen Schritten selbst gestalten. Dafür zuerst mit einem Cuttermesser die Folie eines alten Globus vorsichtig entfernen, mit einer Grundierung besprühen und gut trocknen lassen. Anschließend mit Sprühfarbe nach Wahl besprühen und erneut ausreichend trocknen lassen. Ist die Farbe noch nicht deckend genug, den Vorgang wiederholen. Eure Namen und das Hochzeitsdatum geben dem Globus eine persönliche Note. Anschließend können sich die Gäste nun mit einem Filzstift auf dem Globus verewigen. Übrigens: Globusse gibt es in verschiedenen Größen. Je mehr Gäste ihr erwartet, desto größer sollte der Durchmesser des Globus sein. Wer nur im ganz kleinen Kreis feiert und vermeiden möchte, dass die Unterschriften auf der verhältnismäßig großen Oberfläche „verloren“ wirken, kann zudem die Umrisse der Kontinente aufmalen, beispielsweise in einer der Hochzeitsfarben.

Auch die beliebten Fingerprints gibt es inzwischen in diversen Varianten, beispielsweise in Form einer Weltkarte. Ob als Poster oder auf Leinwand, die Weltkarten lassen sich ebenfalls mit dem Namen des Brautpaars und dem Hochzeitsdatum versehen. Jetzt nur noch Stempelfarben bereitstellen (und Feuchttücher für die Finger!) und die Gäste bitten, neben ihrem farbigen Fingerabdruck entweder ihren Namen oder zusätzlich einen kurzen Text, beispielsweise einen Reisetipp für das Brautpaar, zu hinterlassen.

Jetzt Kontakt aufnehmen!