Schreiben einer freien Rede

Ihr habt mich als eure freie Rednerin in Tirol oder am Gardasee gefunden, wir haben uns kennengelernt, ihr habt mir all eure Geschichten und Geheimnisse verraten, ja und dann? Dann folgt natürlich das Schreiben einer freien Rede. Eurer freien Rede. Und wie ich all das angehe, zeige ich euch in diesem Blogbeitrag.

 

Hier ein kurzer Überblick über die einzelnen Steps:

 

1) Kennlerngespräch

2) 1. Traugespräch

3) Kontaktaufnahme zu Trauzeuginnen, Familie, …

4) Schreiben der Rede

5) 2. Traugespräch

6) Gegebenenfalls Anpassen der Rede

7) Eure Trauung

8) Feedbackgespräch

 

 

Schreiben einer freien Rede: Was ist mir wichtig

 

Mir ist am allerwichtigsten, dass ihr euch in meiner Rede wiederfindet und euch damit identifizieren könnt. Es ist EURE Hochzeit und das Gefühl möchte ich auch vermitteln. Ihr und eure Geschichten stehen im Mittelpunkt.

Wir besprechen vorher, wie ich eure Rede gestalten soll: Soll sie sehr emotional, romantisch oder eher locker-lustig sein? In der Rede finden sich alle Wünsche von euch wieder, sodass wirklich keine Rede der anderen gleicht.

 

 

Schreiben einer freien Rede: Das erste Traugespräch

 

Bevor ich die Rede für eure freie Trauung schreiben kann, treffen wir uns für ein entspanntes und ausführliches Traugespräch.

Zunächst stelle ich euch verschiedene Möglichkeiten des Ablaufs der Trauung vor und gemeinsam entwickeln wir euren Wunschablauf.

Anschließend habt ihr die Gelegenheit, mir alles zu erzählen, was ich in die Traurede aufnehmen soll – und auch, was nicht. Das ist ein ganz wichtiger Punkt, den man nicht unterschätzen sollte!

Doch keine Angst, wenn ihr jetzt nicht auf Anhieb wisst, was ihr mir erzählen sollt. Ich habe natürlich passende Anregungen und Fragen dabei, die euch dabei leiten. Ein paar Beispiele gefällig?

 

  • Wie habt ihr euch kennengelernt?
  • Wer hat den Antrag gemacht? Wie war er?
  • Was schätzt ihr ganz besonders am jeweils anderen?

 

Und wenn ihr euch jetzt immer noch denkt „puuuh“, keine Sorge: Es gab bislang noch kein Brautpaar, dass das Traugespräch doof fand 😊

 

 

Schreiben einer freien Rede: Kontaktaufnahme zu Trauzeuginnen und Familie

 

Neben euren Geschichten finde ich es total spannend, auch Impulse der Trauzeuginnen oder der Familie mit einzubauen. Aus dem Grund nehme ich Kontakt zu ausgewählten Gästen auf und habe so die Gelegenheit, verschiedene Perspektiven einzunehmen. Auch für das Brautpaar ist es total interessant, zu hören, was andere über sie sagen.

Auch wenn die Aussagen der Freundinnen oft nur einen kleineren Teil der Rede ausmachen, machen sie sie doch besonders und einzigartig.

 

 

Schreiben einer freien Rede: Schreiben der Rede

 

Und jetzt kommt das Herzstück meiner Arbeit: Das Schreiben der Rede.

Oft denken die Paare, dass das Schreiben nur kurze Zeit in Anspruch nimmt. Ich schreibe allerdings die Zeiten auf, die ich für das Schreiben brauche. Durchschnittlich schreibe ich 8 Stunden an einer Rede.

Bist du überrascht? Hättest du gedacht, dass es mehr oder weniger ist?

Zunächst lese ich mir noch einige Male meine Notizen vom Traugespräch durch. So bekomme ich schon ein Gefühl dafür, wie ich bestimmte Geschichten miteinander verknüpfen kann oder was eher nicht so gut zusammenpasst. Es geht ja auch nicht nur darum, Zitate um Zitate zu benutzen, sondern auch, das große und ganze zu erfassen. Die gesamte Atmosphäre, die Stimmung zwischen den Paaren und so viel mehr spielt eine Rolle beim Schreiben. In meinem Kopf formen sich so schon einige Passagen zusammen, die aufgeschrieben werden wollen.

Hat man erstmal alles zu Papier gebracht, geht es um das Finetuning.

Passt wirklich alles so gut zusammen? Habe ich eine passende Rahmengeschichte ausgewählt? Passt der Text zur ausgewählten Musik? Gibt es lustige, wichtige oder romantische Zitate, die ich noch benutzen kann?

Du siehst schon, nach dem „erst einmal runterschreiben“ passieren noch ganz ganz viele kleine Dinge, die einfach Zeit kosten. Aber genau diese Details sind es, die eine Rede zu eurer Rede machen. Und aus dem Grund lege ich unheimlich viel Wert darauf und nehme mir wirklich für jedes Brautpaar ausreichend viel Zeit.

 

 

Schreiben einer freien Rede: Das zweite Traugespräch

 

Das zweite Traugespräch ist kürzer als das erste und dient dazu, noch einmal den Ablauf zu besprechen, ob sich noch etwas geändert hat und ob vor Ort alles geregelt ist. So gehen wir sicher, dass an alles gedacht ist und dass ihr euch ganz entspannt auf eure Trauung freuen könnt.

 

 

Schreiben einer freien Rede: Gegebenenfalls Anpassen der Rede

 

Sollten im zweiten Traugespräch neue Erkenntnisse oder Ideen auftauchen, habe ich noch die Möglichkeit, die Traurede anzupassen. Es kommt so gut wie nie vor, dass vieles noch einmal umgeworfen wird, da wir uns im ersten Traugespräch wirklich ausreichend Zeit nehmen, um die wichtigen Sachen zu entwickeln. Kleinere Änderungen oder Ergänzungen kommen aber immer mal wieder vor, weil auch mir oft nochmal Sachen auffallen, die im ersten Traugespräch nicht so zur Geltung gekommen sind.

 

 

Schreiben einer freien Rede: Eure Trauung

 

Und schon ist euer großer Tag da: Ihr heiratet! Eure freie Trauung in Tirol!

Ich bin spätestens 1,5 Stunden vor eurer Hochzeit da, um meine Technik aufzubauen und den Aufbau der anderen zu überwachen. Hier profitiert ihr eindeutig von meiner Erfahrung als Hochzeitsplanerin!

Ihr müsst einfach nur genießen und euch an der Rede erfreuen!

 

 

Schreiben einer freien Rede: Das Feedbackgespräch

 

Wenn es sich nach der Hochzeit einrichten lässt, mache ich immer gerne ein Feedbackgespräch. So können wir noch einmal gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und ihr könnt mir Feedback zu meiner Arbeit geben.

 

 

Fazit

 

Ich liebe es, freie Trauungen in Tirol zu begleiten. Als Hochzeitsrednerin in Österreich ist es ein wesentlicher Teil meiner Berufung, Reden zu schreiben und es macht mir nach wie vor unglaublich viel Spaß, in die Geschichten der Brautpaare einzutauchen. Neben freien Trauungen begleite ich auch liebend gerne Kinderwillkommensfeste in Tirol. Der Ablauf in der Zusammenarbeit mit mir ist gleich, aber Kinderwillkommensfeste haben immer ihren eigenen Zauber.

 

Wenn ihr neugierig geworden seid und ebenfalls eure freie Trauung in Tirol oder Umgebung feiern möchtet, kontaktiert mich gerne per Mail, f.kruesemann(at)agentur-traumhochzeit.at , oder unter 0043 677 626 47999. Ich freu mich auf euch!

 

Eure Friederike

 

Hier findet ihr mehr Informationen zu mir als freie Rednerin!

rsz_goodtimes_photography_121
Foto:Good Times Photography

Jetzt Kontakt aufnehmen!