Menü Kontakt

Kontaktanfrage

Hier könnt ihr mir auf direktem Weg eine Nachricht hinterlassen. Verratet mir kurz, woher ihr kommt und wie ich euch erreichen kann und ich melde mich umgehend bei euch.

Hochzeitsplaner-Interview

Magdeburg | Sachsen-Anhalt

Hochzeitsplanerin im Interview

 

1. Warum Sind Sie Franchisepartnerin der Agentur Traumhochzeit? Was hat Sie an diesem Franchise-System überzeugt?

Ich wollte schon immer selbstständig sein und durch meine Ausbildung zum Eventmanager war diese Richtung quasi vorprogrammiert. Allerdings wollte ich nicht einfach eine Eventfirma eröffnen, da mir das Spektrum einfach zu groß ist und man sich den einzelnen Veranstaltungen nicht immer mit hundertprozentiger Hingabe widmen kann. Da kam die Agentur Traumhochzeit für mich wie gerufen. Hier habe ich die Möglichkeit, hochklassige Events intensiv zu betreuen und auch der private Umgang mit den Brautpaaren bleibt nicht auf der Strecke. Mir gefiel auch, dass es sich bei der Agentur Traumhochzeit um ein Franchise-System handelt, da ich so zwar selbständige Unternehmerin sein kann, aber trotzdem mit allen Problemen oder Fragen auf die Franchisepartner zukommen kann. Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß, mit allen zusammenzuarbeiten. 

2. Was muss man bei der Planung einer Hochzeit alles beachten? Was macht man, wenn im letzten Moment alles schief geht: Der DJ sagt ab, die Blumen sind welk und es wurde das falsche Essen geliefert?

Puh, das ist eine gute Frage! Glücklicherweise blieb mir das bisher erspart :-) Sollte so etwas doch einmal vorkommen, bin ich allerdings immer gewappnet und habe Ersatz in Petto. Auf jeder Hochzeit habe ich mein eigenes "Buch für Notfälle" dabei und kann sogar sonntags schnell noch jemanden aus dem Ärmel zaubern. Schwierig wären Probleme mit dem Catering, aber darüber würde ich dann mit dem Brautpaar beraten und zusammen würden wir sicher eine Lösung finden.

3. Was war die schönste Hochzeit, die Sie jemals geplant haben?

Für mich gibt es „die eine Hochzeit“ nicht, an der ich alle anderen messe. Jede Feier hat ihren individuellen Charme und ist somit etwas Einzigartiges und Wundervolles. Am schönsten finde ich immer die Hochzeiten, bei denen ich einen sehr engen Kontakt zu dem Brautpaar hatte. Dann fließt bei mir auch ab und zu die ein oder andere Freudenträne.

4. Kommt es auch mal vor, dass Brautund Bräutigam sich nicht einigen können? Wie reagiert man dann?

Oh ja. Das passiert sogar sehr oft und meistens im ersten Planungsgespräch, da Braut und Bräutigam noch nicht wirklich wissen, was sie wollen und häufig auch noch nicht über ihre Ideen und Wünsche gesprochen haben. Ich lasse das Paar dann meist erst einmal ein paar Minuten diskutieren und fasse dann alles zusammen und gebe Tipps, wie man das Problem lösen könnte. Dafür bin ich als Beraterin ja da, und manchmal fungiere ich eben auch als Schiedsrichter, so zu sagen. ;-)

5. Wieso einen Hochzeitsplaner engagieren?

Diese Frage bekomme ich, wie wohl auch meine Kollegen, oft gestellt und das natürlich zu Recht. Die eigene Hochzeit ist „das“ Highlight im Leben eines Paares und zum Glück eines, das man von Anfang bis Ende gut planen kann. Man sollte dabei nichts dem Zufall überlassen, aber genauso wichtig ist es, sich auch auf die Hochzeit freuen zu können. Wenn Brautpaare die Planung ganz allein übernehmen, ist die Stressbelastung oft sehr hoch. Oftmals artet es sogar in kleine Streitigkeiten aus, wenn zwei Meinungen aufeinander prallen. Ein Hochzeitsplaner kann auch sehr unterschiedliche Vorstellungen auf einen Nenner bringen und daraus wunderschöne Ideen zaubern. Außerdem können sich die Brautpaare fallen lassen, wenn wir die Organisation übernehmen. Sie haben viel weniger Stress, weil sie keine Dienstleister anrufen und keine Absprachen und Verträge schließen müssen. Sie müssen sich nicht ewig damit herum plagen, Fragen von den Gästen zu beantworten, den Floristen verständlich zu machen, was man eigentlich möchte oder sich alle Dienstleister selbst zusammen zu suchen. Einen Hochzeitsplaner zu engagieren ist auf jeden Fall einfacher und spart Zeit, denn nicht jeder hat neben Beruf und vielleicht Kindern die etwa 120 Stunden übrig, die man durchschnittlich benötigt, um eine Hochzeit zu planen. Darüber hinaus ist es für die Brautpaare beruhigend zu wissen, dass jemand am „schönsten Tag ihres Lebens“ vor Ort ist, der sich mit allem auskennt, weiß, was wann zu tun ist, und ihre Wünsche genau kennt. So können sie ihre eigene Hochzeit erst richtig genießen.

6. Eine Hochzeit ist sehr teuer - was kostet mich ein Hochzeitsplaner?

Das kommt ganz auf den Umfang der Hochzeitsplanung an, den wir im ersten Beratungsgespräch einschätzen. Zum einen sind Teilplanungen möglich, wie z.B. für die Locationsuche, Dekoration oder Papeterie, bei denen die Preise variieren. Und dann gibt es natürlich unser Rundum-Sorglos-Paket, bei dem wir wirklich alles von A bis Z planen. Dieses liegt in Sachsen-Anhalt bei einem Preis von 15 % (zzgl. Mwst.) vom Gesamtbudget für die Hochzeit.

7. Was ist der schönste Moment bei einer Hochzeitsfeier?

Für mich ist der schönste Moment, wenn sich Braut und Bräutigam das erste Mal sehen. Dieser Blick voller Zuneigung und tiefer Liebe ist einfach unbeschreiblich und bereitet mir immer wieder Gänsehaut.