„Love endures all things.“

Der Antrag

Nach zehn gemeinsamen Jahren stellte Jan während eines gemeinsamen Urlaubs mit den engsten Freunden in einer romantischen Berghütte endlich die große Frage. Aus der einstigen „Jugendliebe“ wurde ein zukünftiges Brautpaar. Stephanie träumte, wie so viele Frauen, von Kindesbeinen an von einer einzigartigen und perfekten Hochzeit.

Das Hochzeitskonzept

Stephanie und Jan wussten zu Beginn der Planung eins ganz sicher: Das Konzept der Hochzeit soll zu ihnen passen und sich nicht danach richten, was gerade angesagt ist. Für ihre Hochzeitsfeier konnten sie sich weder ein Schloss noch eine Scheune vorstellen. Da das Gesamtkonzept den persönlichen Stil des Paares wiederspiegeln sollte, holten wir uns eine Dekorateurin an Board, die das Konzept gemeinsam mit uns liebevoll entwickelte und perfekt umsetzte. Stephi & Jan entschieden sich ihre Hochzeit im „Easy Glam“-Stil umzusetzen. Dieser Hochzeitstil entspricht einer Mischung aus Eleganz und Lässigkeit, das heißt edel und modern mit Details die schlicht und unaufdringlich und trotzdem kraftvoll und aussagekräftig den Stil der beiden unterstreicht. Goldene Details, Seide, Spitze und die Farben altrosé und weiß sollten sich in dem Dekorationskonzept wieder finden. Perfektioniert wurde dies durch weiße Chiavari Stühle, goldenes Besteck, bodenlange Leinentischdecken sowie Leinenservietten in einem hellen Rosé-Ton.
Das personalisierte Logo des Paares zog sich durch die gesamte Papeterie und rundete das Hochzeitskonzept der Beiden ab. Stephanie war eine sehr detailverliebte Braut. Sie ließ CDs, Flaschenöffner, Streichhölzer, die Hochzeitskerze für die Kirche und viele weitere Accessoires mit dem eigenen Hochzeitslogo für die Gäste anfertigen. Selbst die kleinsten Gäste sollten nicht zu kurz kommen und so bekamen die Kinder eigens kreierte Malbücher mit im Hochzeitsdesign und dem Logo der beiden.

Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-407
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-386
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-669
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-659
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-765
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-801
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-876
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-867
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-753
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-747
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-174
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-75
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-67
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-57
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-736
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-38
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-372
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-222
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-662
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-167
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-145
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-127
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-685
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-759
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-429
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-92
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Tippelt_230618-354
Foto:Anja Schneemann Photography

Der Hochzeitstag

Stephanie und Jan waren zu dem Zeitpunkt der kirchlichen Trauung bereits ein Jahr standesamtlich verheiratet. Diese kleine Hochzeit war für die Beiden bereits sehr emotional, sodass der Anspruch an den zweiten Hochzeitstag dementsprechend groß war.

Sie entschieden sich dafür, ihre Hochzeit möglichst intim zu halten und so luden sie nur die Familie und die engsten Freunde ein. Ihnen war sehr wichtig, dass sie an diesem Tag genügend Zeit für sich als Paar und auch für die Gäste haben werden. Das war der Grund warum die beiden sich für einen ganz intimen „ First Look“ entschieden haben und sich somit für ein Paarshooting vor der kirchlichen Trauung entscheiden haben. Nach einem entspannten Getting Ready mit der Stylistin und Stephi‘s Brautjungfern, trafen die Beiden zum ersten Mal an diesem Tag im Park der Location aufeinander. Dieser Moment war das erste unglaublich emotionale Highlight an diesem großen Tag.

Während die Gäste am Kloster eintrafen und vom Bräutigam empfangen wurden, begleiteten Stephanies engste Freundinnen und ihre Familie sie zur wunderschönen Klosterkirche. Der Gang zum Altar gehörte einzig und allein Stephanie und ihrem Vater. Alles war perfekt! Der Mittelgang war mit Kerzen und Eukalyptus dekoriert und neben den Stühlen des Brautpaares wurden zwei wunderschöne große Blumengestecke platziert. Es war eine sehr emotionale Trauung, die durch das gesangliche Talent einer Sängerin und am Klavier begleitet wurde. Es blieb kaum ein Auge trocken, als sie „How long will I love you“ und „No One“ sang.

Nach einem kleinen regnerischen Zwischenfall nach der Trauung, welchen wir Planerinnen mit Schirmen schnell entgegen wirken konnten, konnte der Empfang nach der kirchlichen Trauung und das Anschneiden der Hochzeitstorte auf der wunderschönen Terrasse mit Blick in den idyllischen Park und begleitet durch Harfenmusik stattfinden. Die Harfenistin sorgte mit ihrem Instrument für eine ganz besonders zauberhafte Atmosphäre. Da der Sommer an dem Hochzeitswochenende leider eine kleine Verschnaufpause eingelegt hatte, organisierte wir kurzfristig einen Tag vor der Hochzeit noch Heizstrahler und Decken für die Gäste, sodass sich die Gäste auch im Außenbereich wohl fühlen konnten. Zusätzlich konnten sich die Kinder in der Spieleecke mit einem Kinder-Tipi im Außenbereich der Location vergnügen während die Erwachsenen ausgelassen Bean-Toss, XXL-Jenga spielten.

Beim Eröffnungstanz überraschte Jan seine Braut damit, dass er ihr Wunschlied spielen ließ, obwohl sie sich im Vorfeld auf ein anderes Lied geeinigt hatten. Dieser Moment war der gefühlvolle Abschluss eines sehr emotionalen und perfekten Hochzeitstages. Im Anschluss wurde ausgelassen getanzt und gefeiert und spätestens beim Dance-Battle wurden die High-Heels gegen bequeme Flip-Flops ausgetauscht.

Planung Agentur Traumhochzeit Braunschweig: Anja Habel
Fotografie Anja Schneemann Photography
www.anjaschneemann.com
Dekoration Magnolias on Silk
ww.magnoliasonsilk.de
Floristik Katja Gordian
www.katjagordian.de
Papeterie Kreativworks
www.kreativworks.com
Styling Ria Saage
www.riasaage.de
Hochzeitstorte TortenWerke
www.tortenwerke.de
Kleidung Bräutigam Mens Gala
www.mensgala.de
Kleidung Braut Rosa Clará
www.rosaclara.es.de
Haarschmuck Jannie Baltzer & Pronovias
www.janniebaltzer.com
www.pronovias.com
Vermietung Verleih und Dekoration
www.verleihunddekoration.de