Wenn eine Weddingplanerin heiratet muss einfach alles perfekt sein…

„Happiness is not a destination, it’s a way of life!“

Für mich als Hochzeitsplanerin war es ein ganz besonderes Erlebnis meine eigene Hochzeit zu planen, denn die Perspektive einer Braut auf die eigene Planung ist viel weniger rational, logisch. Zumindest war das bei mir so. Ich hatte immer das perfekte Bild meiner Hochzeit im Kopf, aber die Umsetzung war ein langer Entstehungsprozess über 21 Monate, den wir gemeinsam als Paar gegangen sind. Alles war wie ein großer Gedankenklumpen, der noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden musste.
Jede Braut möchte die eigene Hochzeit zu 200% perfekt haben und das nach ihren ganz eigenen Vorstellungen. Genau aus diesem Grund kann ich jetzt nach der Planung unserer Hochzeit sehr gut nachvollziehen wie sich meine Brautpaare während der Planung fühlen! Als Brautpaar ist es uns besonders schwer gefallen Entscheidungen zu treffen und herauszufinden welche Details wir uns für unsere Hochzeit wünschen.
Ich wusste immer, dass unser Hochzeitstag perfekt sein würde, egal für welchen Dienstleister wir uns entscheiden. Trotzdem musste ich mich doch immer wieder vergewissern, dass unsere Entscheidung besonders bei der Auswahl unserer Band, der Konzipierung unserer Papeterie und der Dekoration, die Richtige war.

Unsere Dienstleisterauswahl…

Da wir nicht in meinem eigenen Agentur Traumhochzeit-Gebiet Braunschweig geheiratet haben, war besonders die Dienstleisterauswahl eine große Herausforderung für uns. Die Messlatte für unsere Dienstleister hatten wir sehr hoch angesetzt. Nur gibt es das Niveau, welches wir gesucht haben, nicht überall in Deutschland und besonders schwer ist das im tiefsten Erzgebirge! 90% unserer Dienstleister kamen aus Dresden, Leipzig und dem Großraum Braunschweig & Hannover aber der ein oder andere kam auch aus unserer Heimatregion, wie beispielsweise unsere grandiose Tortenanbieterin, die uns die Torte vorher sogar gezeichnet hat und unser einzigartiger Trauredner.
Ich bin wirklich ganz besonders stolz auf das Dienstleisterteam unserer Hochzeit. Jeder einzelne hat unglaublich tolle Arbeit geleistet. Alle haben gezaubert und das perfekte Bild unserer Hochzeit Wirklichkeit werden lassen.

Unser Hochzeitskonzept…

Während unserer Planungszeit war ich ein absoluter Fan der amerikanischen Barnweddings mit Heuballen, Holzfässern, Bohemian Style und rustikalen Gartenhochzeit. Mein Traum war es, diese Ideen auch in unser Dekorationskonzept einzubringen. Außerdem wollte ich gern braune Sonnenblumen in der Dekoration verwenden, weil ich dazu einige wirklich schöne Pinterest Boards gesehen hatte. Sonnenblumen werden tatsächlich sehr selten bei Hochzeiten verwendet aber sie passten einfach perfekt zu uns, denn sie haben diese positive Ausstrahlung von Sommer, Sonne und gute Laune. Die Sonnenblumen sollten bei unserer Hochzeit ein Symbol für die Sonnenseite des Lebens und die positive Einstellung in unserem Leben sein.
An der Sache gab es nur einen Haken! Wir haben uns als Hochzeitslocation für ein Schlosshotel entschieden. Das große Dilemma in dem ich mich befand war also, wie bekomme ich mein rustikales Barnwedding-Konzept in einem wirklich so schicken Schloss umgesetzt?
Letztlich haben wir aber mit unserer  Dekorateurin einen schönen Weg gefunden, den Garten und das Restaurant des Schloss Purschenstein mit dem genau richtigen Maß an eleganten und rustikalen Dekorationsmitteln zu dekorieren.

Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4330
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3245
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3380
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-2097
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3189
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-2877
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-2150
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-1943
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-1693
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-1927
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5220
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4702
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4817
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7569
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5145
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5167
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3865
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3202
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4376
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4276
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-3581
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-4927
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7112
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6230
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6011
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5252
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-5704
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6087
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7438
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-1655
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7323
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-6127
Foto:Anja Schneemann Photography
Anja_Schneemann_photography_Habel_300716-7897
Foto:Anja Schneemann Photography

Unsere Trauung…

Eigentlich hatten wir sogar zwei Trauungen an unserem Hochzeitstag. Morgens gegen 10.30 Uhr kam die Standesbeamtin ins Schloss um uns im kleinen Kreis der Familie zu trauen. Dies war für uns definitiv der emotionalste Moment des Tages, weil wir danach einfach so richtig eine Familie waren! Ich werde nie vergessen wie ich mit meinen Papa den Raum betreten habe und mein Fast-Ehemann mir glücklich und stolz entgegen schaute. Ein absoluter Gänsehautmoment!
Aber das eigentliche Highlight des Tages war unsere Freie Trauung mit allen Gästen am Nachmittag im Schlossgarten mit anschließendem Empfang, Livemusik, die Hochzeitstorte, die riesige Obst- und Limonadenbar und einer Eisbar. Wir hatten ein Tipi aus Birkenstämmen als Traukulisse aufgebaut und alle Gäste saßen auf Heuballen. Die perfekte Kombination aus der emotionalen Traurede, der glasklaren Stimme unserer Sängerin gemeinsam mit den glücklichen Gesichtern unserer Familien und all unserer liebsten Freunde sowie unser damals noch 2-jähriger kleiner Sohn, der uns die Ringe gebracht hat. Es war einfach wunderschön!

Ein kleiner Auszug aus den Worten unseres Trauredner Michael Seidel:


Ewig dein, ewig mein, ewig uns.

Liebe Anja, lieber Matthias, lieber Finnick,
Liebe Trauzeugen, Werte Eltern, liebe Gäste,

Mit diesen Worten, die der berühmte Komponist Ludwig van Beethoven einst an eine ihm sehr nahestehende Person gerichtet hat, heiße auch ich Sie alle hier, im Park von Schloss Purschenstein zur freien Trauung von Anja und Matti herzlich willkommen.
Viele Vorbereitungen und Aufregungen, sind diesem großen Tag vorrausgegangen. Jetzt ist es endlich soweit nach all den Ideen, Träumen und Wünschen wird Hochzeit gefeiert.
Es wird die Liebe zweier Menschen besiegelt, die sich in den vergangenen Jahren kennen- und lieben lernen durften, die die Zeit genutzt haben sich ihrer Gefühle füreinander bewusst zu werden und zu erkennen, wir gehören zusammen! …“

Unsere Musik…

Musik hat zu unserer Hochzeit eine wichtige Rolle gespielt. Es war uns wichtig, dass jeder Gast sich gut aufgehoben fühlt und vor allem Spaß hat. Wir haben uns für den Empfang eine ganz besonders entspannte Atmosphäre gewünscht und dafür brauchten wir die perfekte Band. Wir sind sogar zweimal in Leipzig gewesen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Für uns hätte es keine bessere Hochzeitsband geben können! Cover Girl hat perfekt zu uns gepasst, weil sie mit Gesang, Kontrabass, Cochon, Gitarre und Keyboard einfach so schöne entspannte Lieder gespielt haben, dass wir uns alle super wohl gefühlt haben und sogar schon am Nachmittag ein wenig getanzt haben. Wenn ich die Stimme der Sängerin denke als sie „Seite an Seite“ von Christina Stürmer gesungen hat, bekomme ich noch immer Gänsehaut!
Für unsere Gäste hatten wir uns ebenfalls eine musikalisch-sportliche Überraschung einfallen lassen. Während wir am Nachmittag unser Paarshooting gemacht haben, durften unsere Gäste gemeinsam mit zwei Tanzlehrern einen kleinen Tanzkurs machen. Die neuen Disco Fox-Kenntnisse wurden am Abend dann direkt auf der Tanzfläche ausprobiert und wir waren tatsächlich überrascht wie gut das bei unseren Gästen angenommen wurde.
Als kleines Gastgeschenk und Andenken an unseren schönen Tag erhielten unsere Gäste am Ende eine selbst zusammengestellte CD mit allen Liedern, die uns während unserer gemeinsamen Zeit begleitet haben.

PlanungAgentur Traumhochzeit Braunschweig / Anja Habel
www.braunschweig-traumhochzeit.de
FotografieAnja Schneemann Photography
www.anjaschneemann.com
DekorationPomPom Your Life!
http://www.pompomyourlife.de
FloristikDie Blumenbinderei
www.die-blumenbinderei.de
PapeterieKreativworks
www.kreativworks.com
BrautkleidBoutique Seeweiss, Designer Rue de Seine
www.seeweiss.de
Haare und Make-UpMarijana Kalbas
www.marijana-kalbas.de
SchmuckCorinna Aurelia
www.corinna-aurelia.de
AccessoiresBe Wooden
www.bewooden.de
BackwerkTortenfantasy
www.tortenfantasy.de
KalligrafieNicnillas Ink.
www.nicnillasink.de
TraurednerMichael Seidel
VermietungEventmanufaktur Auerswald
www.eventmanufaktur-auerswald.de
EntertainmentCovergirl
LocationSchlosshotel Purschenstein