Wie finde ich den richtigen DJ für meine Hochzeit?

Eine Hochzeit ohne Musik? Unvorstellbar! Denn ob dezente Hintergrundmusik beim Essen oder Partymusik bis spät in die Nacht – die richtige Musik zur richtigen Zeit hat einen großen Einfluss auf die Stimmung auf eurer Hochzeitsfeier. Wer sich nicht selbst um die Musik und die entsprechende Technik kümmern möchte, sondern stattdessen lieber auf jahrelange Erfahrung und ein umfangreiches Repertoire setzt, ist mit einem professionellen Hochzeits-DJ gut beraten. Doch wie findet man den richtigen DJ für seine Hochzeit? Wir verraten euch, worauf ihr bei der Suche achten solltet, damit einer entspannten und ausgelassenen Hochzeitsfeier nichts mehr im Wege steht.

 

Wo suche ich am besten?

Ihr wart bereits auf Hochzeiten von Freunden oder Bekannten eingeladen, deren DJ euch überzeugt hat? Umso besser, denn nichts geht über persönliche Empfehlungen oder Erfahrungswerte! Bittet eure Freunde oder Bekannte einfach um die Kontaktdaten und fragt am besten direkt bei dem jeweiligen DJ an, ob er an eurer Hochzeit noch verfügbar ist. Alternativ könnt ihr auch die Location, die eure Feier ausrichtet, um Rat fragen. Denn Locations, die regelmäßig mit Hochzeits-DJs zusammenarbeiten, haben meist die besten Kontakte. Ein weiterer Vorteil ist, dass der DJ dadurch auch mit den Räumlichkeiten und Besonderheiten eurer Location vertraut ist und ihr euch somit ganz entspannt zurücklehnen könnt und euch um keine weiteren Rückfragen mehr kümmern müsst.

Eine weitere gute Anlaufstelle sind Hochzeitsmessen. Informiert euch am besten vorab, welche DJs vor Ort sein werden – oftmals lohnt auch ein Blick auf die Website oder die sozialen Netzwerke des DJs, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Bestenfalls findet ihr dort sogar Hörproben bzw. Videoausschnitte oder Bewertungen anderer Brautpaare. Wenn euch der DJ zusagt, könnt ihr schließlich in einem ersten Kennenlerngespräch auf der Messe herausfinden, ob ihr zueinander passt.

Darüber hinaus könnt ihr auch online Ausschau halten, indem ihr „Hochzeits-DJ“ und den Veranstaltungsort in die Suchmaske eingebt, über Agenturen, die DJs vermitteln, oder Online-Plattformen, auf denen sich DJs gegen eine Gebühr registrieren können. Auch wenn in diesen Portalen vermutlich nicht alle verfügbaren DJs der Region vertreten sind, so bekommt ihr zumindest einen ersten Überblick sowie direkte Preisvergleiche.

 

Wie suche ich am besten?

Sucht am besten gezielt nach DJs, die regelmäßig auf Hochzeiten auflegen. Denn anders als DJs, die normalerweise bei Firmenevents oder in Clubs auflegen, müssen Hochzeits-DJs auf den Musikgeschmack und die Erwartungshaltung verschiedener Altersgruppen eingehen können, sodass sich möglichst viele Hochzeitsgäste auf der Tanzfläche wiederfinden. Ein erfahrener DJ weiß, wie er bei euren Gästen Stimmung aufkommen lässt und kann aufgrund seines großen Repertoires auch auf verschiedenste Musikwünsche eingehen. Denn das ist es doch, was sich ein Brautpaar wünscht – eine tolle Hochzeitsfeier mit guter Stimmung, abwechslungsreicher Musik und gut gelaunten Gästen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Hochzeits-DJ es gewohnt ist, mögliche Programmpunkte in seinen Ablauf einzuplanen, diese auf Wunsch auch anzumoderieren oder musikalisch mitzugestalten.

 

Wann suche ich am besten?

Da gute Hochzeits-DJs in der Regel schon relativ weit im Voraus ausgebucht sind, vor allem in den begehrten Hochzeitsmonaten von Mai bis September, solltet ihr euch mindestens 6–12 Monate vor eurer Hochzeit auf die Suche begeben, damit ihr DEN perfekten DJ findet, der zu euch, euren Vorstellungen und eurem Budget passt.

 

Was kostet ein DJ?

Wie bei allen Hochzeitsdienstleistern können auch die Kosten für den DJ stark variieren, die Spannbreite reicht dabei von niedrigen dreistelligen bis hin zu niedrigen vierstelligen Beträgen. Auch wenn teuer nicht automatisch gut bedeuten muss, spielen dabei neben regionalen Unterschieden auch Erfahrungswerte, Ausstattung sowie die Vorbereitung eine große Rolle. Denn die Arbeitszeit des DJs besteht nicht nur aus der reinen Spielzeit auf der Hochzeitsfeier, sondern beginnt bereits beim Vorgespräch mit dem Brautpaar, in dem die Musikwünsche sowie weitere Besonderheiten der Feier abgesprochen werden. Auch die Vorbereitung der Songauswahl und des Equipments, die Anreisezeit, der Auf- und Abbau sowie der Soundcheck zählen zur Arbeitszeit des DJs dazu. Ein ebenfalls entscheidender Faktor ist die Größe der Location bzw. die Anzahl der Gäste, denn je größer die Location bzw. die Gästeanzahl, desto größer auch das benötigte Technikpaket. Da in der Regel nur die wenigsten Hochzeitslocations über die entsprechende Licht- und Tontechnik verfügen, ist es umso wichtiger, dass der DJ diese bereitstellen kann. Ein weiterer Unterschied liegt in der Preisgestaltung: Während manche DJs eine Pauschale anbieten, teilweise sogar mit Open-End-Option, verlangen andere DJs ab einer bestimmten Stundenanzahl oder Uhrzeit einen gesonderten Stundensatz. Hier gilt es zu vergleichen und abzuwägen, welche Variante für eure Hochzeit bzw. euren vorgesehenen Zeitplan die bessere ist.

Photo by Nahuel Hawkes_Unsplash
Foto:Nahuel Hawkes / Unsplash

Jetzt Kontakt aufnehmen!