Winter-Wonder-Wedding: Der besondere Brautstrauß

Welche Blumen im Brautstrauß zur kalten Jahreszeit besonders angesagt sind

Eine märchenhafte Winterhochzeit ist in vielen Hinsichten sehr besonders. Verschneite Winterlandschaften, überall ist der Duft von Zimt und Lagerfeuern in der Luft und alles erstrahlt in dem romantischen Licht von Lichterketten. Die Winterhochzeit ist auch deshalb besonders, weil bislang noch nicht viele Paare diesen Zeitraum für ihre Traumhochzeit wählen. Gerne könnt ihr euch allerdings unseren Beitrag zu den Vorteilen einer Winterhochzeit durchlesen. In diesem Beitrag soll es aber um den besonderen Brautstrauß im Winter gehen.

 

Die kalte Jahreszeit

Der perfekte Brautstrauß als Accessoires einer Braut darf auf keinen Fall fehlen. Im Winter sind aufgrund der niedrigen Temperaturen allerdings nicht viele Blumen gegeben. Das bedeutet jedoch nicht, dass es deshalb ein langweiliger Strauß werden muss. Auf einige Blumen wie zum Beispiel die beliebten Pfingstrosen müsst ihr leider verzichten. Allerdings bietet der Winter dafür auch seine Highlights wie die Christrosen.

 

Kontrastreiche Farben

Anders als man vielleicht denken würde, wird der Brautstrauß im Winter von kontrastreichen Farben geprägt. Vor allem passt ein Rot als Farbton für die Blumen. Rot bietet einen satten Kontrast zu dem weißen Brautkleid und wirkt sehr edel. Allerdings sollte man vorsichtig sein, dass die Farbe nicht zu stark in Verbindung mit Weihnachten gebracht wird, außer dies ist explizit gewünscht. Eine weitere Farbe, die sehr gut zu einem Brautstrauß im Winter passt, ist Blau. Die Kombination aus wunderschönen blauen Blumen, sowie weißen Rosen und einem schönen Eukalyptus-Grün wirkt stilvoll und modern. Wer es allerdings klassisch mag, kann bei einem komplett weiß-grünen Strauß bleiben.

 

Deko-Highlights im Winter

Zwar bietet die kalte Jahreszeit nicht alle Blumen, dafür jedoch eine Menge andere Bestandteile, die man ideal für die Dekoration des Brautstraußes verwenden kann. Es können zum Beispiel Beeren, Tannenzapfen, Zimt, getrocknete Orangenscheiben oder auch Nüsse verwendet werden, um den winterlichen Charme hervorzurufen.

 

Hier gehts zu weiteren Beiträgen rund um das Hochzeitsthema

Foto:Brigitte Foysi Fotografie

Jetzt Kontakt aufnehmen!