Alternativen zum klassischen Tagesablauf eurer Hochzeit – Heiraten mal anders!

Der Tagesablauf von Hochzeiten ähnelt sich sehr häufig oder ist sogar identisch. Während einige traditionelle Programmpunkte wie die Trauung, welche selbstverständlich vor der Feier stattfindet, nicht verändert werden, gibt es Punkte, die ihr abweichend vom klassischen Ablauf kreativer und individueller gestalten könnt. Hier kommen fünf Alternativen zum klassischen Tagesablauf eurer Hochzeit.

 

Nr.1: Torte mittags servieren

Serviert ihr eure Torte bereits mittags oder nachmittags, schlagt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Anschnitt der Torte vor dem offiziellen Brautpaar-Fotoshooting verschafft euch Zeit, um euch entspannt fotografieren zu lassen. Eure Gäste sind so nämlich erstmal mit Torte genießen beschäftigt. Ein weiterer Vorteil: Alle haben danach etwas im Magen und sind entspannter was das Abendessen betrifft. Außerdem haben Freunde und Familie Zeit, geplante Überraschungen vorzubereiten. So können die Heliumluftballons beispielsweise direkt nach dem Shooting steigen gelassen werden und zugleich wurden entspannt drei weitere Programmpunkte abgehakt. Ihr mögt es nachhaltig? Sieben Umweltschonende Alternativen zu Heliumballons findet ihr hier.

 

Nr. 2: First Look vor der Trauung

Angelehnt an das amerikanische “Getting Ready” ist der sogenannte “First Look” jener Augenblick auf der Hochzeit, an dem Braut und Bräutigam sich am Tag der Hochzeit zum ersten Mal final gestylt sehen. Dieser emotionale Moment findet traditionell erst vor dem Altar statt. Um den “First Look” zu zweit in intimer Atmosphäre ohne Gäste zu erleben und bewusst genießen zu können, kanner zeitlich vor der Trauung platziert werden. Da der Augenblick einen wichtigen Bestandteil des großen Tages darstellt, sollte er unbedingt von einem Foto- oder Videograf festgehalten werden. 

 

Nr. 3: Freie Trauung am Abend

Warum findet die Trauung eigentlich immer tagsüber statt? Eine Trauung am Abend hat seinen ganz eigenen Charme und ist mehr als nur eine Überlegung wert. Stellt euch vor, die Kulisse eurer Trauung schmückt ein wunderschöner Sonnenuntergang. Eure Gäste feiern euren ersten Kuss mit funkelnden Wunderkerzen und mit Einbruch der Dunkelheit schließt die Zeremonie mit einem atemberaubenden Feuerwerk oder einer Lichtshow ab. Nach der Trauung weisen romantisch leuchtende Kerzen und Lampions den Weg unter dem Sternenhimmel zum Abendessen. Romantischer geht es nicht!

 

Nr. 4: Fotoshooting vor der Trauung

Eins ist bei eurem Fotoshooting vor der Trauung sicher: Da die Zeremonie noch nicht stattgefunden hat, sitzt das Make-Up 1a. Keine von Tränen verlaufene Wimperntusche und kein verwischter Concealer. Was außerdem toll ist: Ihr könnt jede Minute mit euren Gästen auf der Feier entspannt genießen und seid nicht zwischendurch aufgrund des Brautpaar-Shootings verschwunden. Außerdem habt ihr den ersten Punkt des Tagesablaufs bereits vor der Trauung erledigt. Die häufig aufkommende Langeweile bei den Gästen sowie die Unruhe eurerseits, wenn das Fotoshooting während der Feier ein bisschen länger dauert, als ursprünglich geplant, vermeidet ihr zusätzlich.

 

Nr. 5: Hochzeitseinladung mit Timeline

Häufig wird der Tagesplan als schön beschriebene Tafel, Spiegel oder Schild am Tag der Feier in der Location gezeigt. Dies ist eine schöne Idee und soll in jedem Fall beibehalten werden. Stellt euch jedoch selbst die Frage: Wie würdet ihr es finden, den Tagesplan bereits mit der Einladung zu erhalten? Ich persönlich finde es angenehm, bereits im Vorfeld einen Überblick von dem, was mich erwartet, zu erhalten. Steht euer Ablauf vor Versand der Einladungen noch nicht fest, könnt ihr eure Gäste alternativ als Beilage zum Kirchenheft bereits zu Beginn des Tages über die Timeline informieren. Dies schafft Transparenz und vermeidet Unsicherheit und Rückfragen der Gäste.

 

Wie auch immer ihr den Tagesablauf eures großen Tages gestaltet: Lasst euch nicht von Aussagen wie “das wurde schon immer so gemacht” oder “das Brautpaar darf sich erst vor dem Altar das erste Mal sehen” verunsichern. Es gibt keine Vorschriften zur Timeline einer Hochzeit. Es ist euer besonderer Tag! Gestaltet ihn daher so, wie er für euch am besten passt. Schließlich seid ihr die Hauptpersonen der Feier und sollt euch wohlfühlen.

 

Kleiner Tipp vom Profi: Plant auf jeden Fall genug Zeitpuffer zwischen euren Programmpunkten ein! Die Gratulationen der Gäste, der Sektempfang oder das Einfinden im Saal vor dem Abendessen braucht je nach Gästeanzahl auch seine Zeit.

 

Ihr seid euch noch unsicher, wie euer Tagesablauf aussehen soll? Ihr möchtet die Planung eurer Hochzeit lieber an einen Profi übergeben? Dann können wir euch auf jeden Fall weiterhelfen! Schickt uns einfach eine kurze Anfrage, dann setzen wir uns auf einen Kaffee zusammen und schauen, was euch vorschwebt.

 

Eure Jessy

Hochzeitsplanerin in Karlsruhe

 

Styled Shoot Boho-Hochzeit in den Bergen von Teneriffa
Foto:Lars Hammesfahr

Jetzt Kontakt aufnehmen!