Nachhaltig heiraten

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit wird immer populärer und das auch in der Hochzeitswelt. Nicht nur die kleinen Haushalte sondern auch die Großen Firmen achten immer mehr auf die Natur. Es liegt natürlich noch viel vor uns, aber jeder einzelne kann seinen Beitrag zu dieser wichtigen Thematik leisten. Auch Hochzeiten können grün und naturbelassen gestaltet werden.

Natürlich heiraten

Die wichtigsten Begriffe sind dabei: Faire Trade, Bio, Vegan, Second Hand und Regional. Das gilt für alle Kategorien, angefangen mit der Location .
Wie wäre es mit einer wunderschönen Gartenhochzeit im Grünen oder einer romantischen Scheunenhochzeit auf dem Land?  Hauptsache der Ort ist nicht schwer zu erreichen, so dass man vielleicht auch mit dem ÖPNV anreisen kann und nicht unbedingt das Auto benutzen muss. Als Brautpaar könntet ihr auch mit einer Kutsche vorfahren. Das ist nicht nur romantisch sondern auch umweltfreundlich.
Die Hochzeitseinladungen könnt ihr in recyceltem Papier bestellen. Ihr könnt sie selbst beschreiben oder bei einer Druckerei mit umweltfreundlicher Tinte bedrucken lassen. E-Mail, Whatsapp oder eine eigene Internetseite wären natürlich noch besser.
Bei der Hochzeitsdekoration ist Minimalismus angesagt. Der Tisch muss nicht unbedingt mit Kleinkram voll beladen werden, der danach sowieso im Keller landet. Setzt auf Pflanzen oder Dinge die ihr oder eure Gäste später definitiv noch einmal benutzen könnt. Dasselbe gilt für die Gastgeschenke. Wie wäre es mit einer Selbstgemachten Seife oder einer kleinen Topfpflanze, die ihr vorher vielleicht noch als Dekoration auf den Tischen benutzen könnt?

Second Hand Hochzeit

Brautkleider könnt ihr gebraucht kaufen. Meist wurden sie nur einmal getragen und daher wie neu. Im Internet sind ebay Kleinanzeigen , Kleiderkreisel oder Wunsch-Brautkleid ein guter Anhaltspunkt. Wenn die Mitglieder aus eurer Umgebung sind, ist es meist kein Problem mal fix vorbeizukommen und das Kleid anzuprobieren. Oder ihr schaut in Leipzig bei Brautkleid sucht Braut oder Oxfam vorbei. Euer Traumkleid wartet schon auf euch.  Anzüge gibt es auch zum Ausleihen bei De Scale oder ihr pimpt euren schon vorhandenen Anzug mit einem Anstecksträuschen, einem Stecktuch oder einer schönen Fliege bzw. Krawatte noch etwas auf. Ein schöner Nebeneffekt ist hier das gesparte Geld. Falls ihr euch doch lieber neue Sachen kaufen wollt, dann achtet darauf dass die Stoffe umweltfreundlich und faire Trade produziert wurden. Auch bei euren Eheringen solltet ihr darauf achten. Ihr könnt natürlich auch bereits vorhandenes Gold, wie die Eheringe der Großeltern, zum Juwelier aus eurer Umgebung bringen. Das hat auch gleichzeitig eine schöne Bedeutung

Nachhaltigkeit aus der Region trifft auf eure Hochzeit

Die Hochzeitsdienstleister und das Essen sollten aus der Region kommen, damit lange Anfahrtswege vermieden werden. Meist ist dies auch Preiswerter, dennoch solltet ihr auf Profis nicht verzichten. Wir helfen euch natürlich gern dabei. Durch unser breites Netzwerk und unsere vielen Kontakte finden wir die passenden Ausstatter für euch.
Bei eurem Hochzeitsmenü könnt ihr gern auf Fleisch verzichten. Auch bei vegetarischen oder veganen Essen ist für jeden etwas Leckeres dabei. Sollten Reste übrig bleiben, können diese von den Gästen mitgenommen werden oder ihr spendet sie der Tafel.
Versucht so weit wie möglich auf Plastik zu verzichten. Benutzt Metallstrohalme, Bambusschüsseln, Bienenwachsfolien und  Hanfkaffeefilter. Es gibt so viele nachhaltige und wiederverwendbare Alternativprodukte. Auch das Notfallkörbchen im Badezimmer kann umweltschonend gestaltet werden. Da freuen sich nicht nur eure Gäste sondern auch die Natur.

Aber nur kein Stress! Es ist nicht schlimm wenn ihr keine 100%tig nachhaltige Hochzeit umsetzen könnt oder wollt. Wenn es doch der Fotograf aus Hamburg werden soll oder ihr unbedingt Bilder mit Luftballons machen möchtet, dann erfüllt euch diese Wünsche. Achtet einfach nur so gut es geht auf unsere Erde, denn wir haben nur eine.

Jetzt Kontakt aufnehmen!