Inspiration für die freie Trauung – Die schönsten Traubögen

Das Schöne an einer freien Trauung ist es, sich absolut frei entscheiden zu können, wo und wie alles ablaufen und aussehen soll.

Dieses Konzept findet sich übergreifend auch in der Gestaltung des passenden Trauhintergrundes wieder, weil ihr ihn ganz nach euren Wünschen auswählen und gestalten könnt.

Der richtige „Backdrop“ ist nicht nur ein Highlight auf euren Hochzeitsfotos, sondern kann auch das Gesamtkonzept eurer Hochzeit widerspiegeln.

Vom Makramee, über den Loop, bis hin zur Flowerwall, stellen wir euch in diesem Beitrag das kleine 1×1 der Wedding Backdrops vor.

 

Zunächst eine kleine Übersicht von den verschiedenen Designs und Varianten eines klassischen Backdrops.

 

Das Makramee

Ein Makramee kann mit den richtigen Materialien und durch eine besondere orientalische Knüpftechnik per Hand zu einem hochwertigen Kunstwerk werden uns ist vor allem für die Boho-Bräute unter euch ein absolutes Must Have.

Ihr könnt Makramees selbst knüpfen, ein spezielles Design in Auftrag geben oder aber auch vorgefertigte Makramees bei den verschiedensten Anbietern anmieten.

 

Holz- und Metallbögen

Je nach Material und Stabilität können zarte Stoffe und Lichterketten oder auch große Makramees und üppige Blumenarrangements daran befestigt werden. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, solange alles hält und auch bei Wind und Wetter sicher stehen bleibt.

 

Die Flowerwall

Eine Wand komplett aus Blumen, Pflanzen und Blüten gestaltet, da möchte man sich am Liebsten direkt hineinlegen. Diese wunderschönen Wände sind die perfekten Hintergründe für außergewöhnliche Fotos. Häufig werden sie aus Kostengründen aus künstlichen Blumen hergestellt. Wer möchte, kann sich aber natürlich auch bei einem Eventfloristen den Traum einer frischen Frühlingswiese, oder eines Herbstwaldes an die Wand zaubern lassen.

Die erschwinglicheren Flowerwalls aus künstlichen Materialen können trotzdem mit ihrer täuschend echten Optik überzeugen, und ganz einfach angemietet werden.

 

Hübsche Alternativen zu diesen Klassikern sind beispielsweise rustikale Paravents aus Holz, alte Türen, oder komplett bedruckte Leinwände mit einem ganz eigenen Motiv (z.B. das Hochzeitslogo)

 

Die Handwerker und Bastler unter euch können sich mit etwas Aufwand sicherlich problemlos einen tollen Backdrop selbst bauen. Tolle Anleitungen dafür findet ihr z.B. auf Pinterest. 

Wer handwerklich nicht so begabt ist oder einfach nicht die nötige Zeit hat, kann problemlos auf bereits vorgefertigte Backdrops zurückgreifen.

Die Gestaltung des Backdrops könnt ihr ganz einfach mit eurer Floristin oder natürlich auch mit uns besprechen.

 

Zum Abschluss haben wir selbst noch ein bisschen Inspiration für euch, mit einer Auswahl unserer Favoriten von unseren vergangenen Hochzeiten!

Boho Hochzeit in Ratingen
Foto:Kevin Biberbach
303_STYLED_SHOOT_Alpakas_190814_bea
Foto:Photoart Sabrina Hübner
StyledShoot-250619-113
Foto:Kathi & Martin Photography
Lisa und Justine Photgraphy Trauung
Foto:Lisa & Justine

Jetzt Kontakt aufnehmen!