Hochzeit im Mai

Saisonauftakt – Warum eine Hochzeit im Mai einfach wunderschön wird

Hochzeiten im Mai stehen bei vielen Brautpaaren hoch im Kurs und das zu Recht. Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf, Blumen strahlen um die Wette und das natürliche Licht bietet Raum für atemberaubende Hochzeitsfotos. Auch die sogenannten „Frühlingsgefühle“ lassen die Herzen nochmal einen Tick höher schlagen und sorgen für die perfekte Hochzeitsstimmung. Zudem gibt es aber noch einige andere ausschlaggebende Argumente für eine Mai-Hochzeit, die im Folgenden genannt werden.

Motto und Location

Viele Paare wünschen sich zur Orientierung ein Motto, an dem sie sich während der Planung entlang hangeln können. Eine Mai Hochzeit ist eine Frühlingshochzeit und somit kann man dementsprechend den Frühling als Motto einfließen lassen. Auch wenn man im Mai oft großes Glück mit dem Wetter haben kann, kann dieses einem am großen Tag selber auch schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Um daher ein Wetter-Backup zu haben, sollte die Feier so geplant werden, dass diese sowohl draußen als auch drinnen stattfindet. So können der Sektempfang und die Trauung draußen stattfinden. Für das Festmahl und die Feier selbst, bietet sich am besten ein heller Saal oder eine schöne rustikale Scheune an.

Die freie Trauung

Der Trend des Heiratens geht immer mehr in Richtung der Freien Trauungen und das am liebsten unter strahlend blauem Himmel. Ob Park, Wiese, Schlossgarten oder der wunderschöne alte Hinterhof – Brautpaare entscheiden sich viel öfter für die innigere, individuellere und persönliche Trauung in Form der freien Zeremonie. Das dafür das Wetter mitspielen sollte ist eindeutig. Wie schon erwähnt, stehen hierfür die Chancen im Mai recht hoch, denn es ist meist angenehm warm und noch nicht so heiß wie in den darauffolgenden Monaten.

 Das Brautkleid

Dem Motto getreu, sollte auch das Brautkleid die sommerliche Frische wiederspiegeln. Weiß, sowie helle Pastelltöne und zarte Spitzenapplikationen passen besonders gut. Aufgrund der Temperaturen müssen sich Bräute, die auf ein wallendes langes Kleid nicht verzichten möchten, keine Sorgen machen ins Schwitzen zu geraten. Aber auch Bräute, die sich ein leichtes schulterfreies Brautkleid wünschen sind im Mai gut aufgehoben. Sollte abends eine frische Brise aufkommen, kann man sich schnell ein schönes Tuch oder ein Jäckchen überwerfen. Lederjacke und Hochzeitskleid? Warum nicht? Auch bestickte Jeansjacken sind gerade voll im Trend!

Sollte sich die Braut entscheiden ihr Kleid dem Mai entsprechend zu wählen, ist dies auch für die Brautjungfern wünschenswert. Da besonders im Mai oft frische und dennoch zarte Töne für die Hochzeit gewählt werden, kann man die entsprechende Farbe in den Kleidern der Brautjungfern wiederspiegeln.

Auch Bräutigam und Trauzeugen können ihre Anzüge entsprechend wählen. Ein cremiger Ton oder ein frisches Blau lassen sich super mit dem Frühlingsmotto kombinieren. 

Die passende Dekoration

Vor allem in dem Punkt Dekoration kann man den Mai in all seinen Facetten wiederspiegeln.

Helle Töne, Pastelltöne oder bunte Farben – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Da der Mai bzw. der Frühling für das Erwachen und Erblühen der Natur steht können gezielt Dekorationselemente aus der Natur eingesetzt werden. Hier eignet sich besonders gut Holz, aber auch Moos, Gräser und vor allem Blumen.

Auch wenn Blumen eigentlich auf keiner Hochzeit fehlen dürfen, sind sie auf einer Frühlingshochzeit, wie sie im Mai stattfindet, von besonders hoher Bedeutung.

Die Auswahl an bunten und formschönen Blüten ist in diesem Monat grenzenlos und lässt das Grau und Weiß des Winters schnell vergessen. Von bunten Wiesenblumen bis hin zu prachtvollen Rosendekorationen ist alles dabei.

Der absolute Klassiker im Mai sind die wunderschönen Pfingstrosen. Sie strahlen Eleganz und Leichtigkeit aus. Auch der Brautstrauß sollte entsprechend gewählt werden. Zarte Pastelltöne, gepaart mit grünen Sukkulenten passen durch ihr Farbspektakel perfekt zu einer Hochzeit im Freien. Egal welche Farbe man sich wünscht, im Mai ist fast alles „machbar“.

Ein frisches Mai-Menü

Um die Auflistung gebührend abzuschließen folgt nun ein letzter wichtiger Punkt: ESSEN.

Da der Mai Leichtigkeit ausstrahlt, sollte diese auch beim Hochzeitsmenü berücksichtigt werden. Zartes Fleisch zusammen mit saisonalem Gemüse, aber auch ein leckeres BBQ lassen sich perfekt in das Hochzeitsmotto integrieren.

Kleine Sahnetörtchen verziert mit frischen roten Johannisbeeren oder kleine Cupcakes mit einem zarten Blau Frosting sind auf alle Fälle ein echter Hingucker. Auch ein fruchtiger Obstsalat kann die Hochzeitsgäste verzücken.

Um den Mai in ein glänzendes Licht zu rücken gibt es so viele Möglichkeiten. Das Essen, die Dekoration in all ihrer Pracht sowie das Wetter spielen dabei ganz große Rollen.

Solltet ihr daher auch Gefallen am Mai gefunden haben, dann lohnt es sich am besten jetzt schon mit der Planung anzufangen. Denn beliebte Locations sind heiß begehrt und schnell vergriffen. Wenn ihr somit auch auf der Suche nach einem freien Trauredner oder Traurednerin seid oder Jemanden braucht der euer Konzept der perfekten Maihochzeit umsetzen soll, könnt ihr gerne auf uns zukommen. Schreibt uns doch gerne eine Nachricht!

IMG_0625
Foto:Aline Lange Photography
IMG_0627
Foto:Aline Lange Photography

Jetzt Kontakt aufnehmen!