So genießt ihr eure Sommerhochzeit garantiert OHNE Schweißflecken!

Wenn auf eurer Sommerhochzeit Temperaturen von 35 Grad und mehr herrschen, kommt zur Abwechslung mal nicht nur der Hochzeitsplaner ins Schwitzen, sondern garantiert auch eure Gäste.

Sonnenschein und bunte Farben sorgen zwar für gute Laune bei der Hochzeit, aber bei hohen Temperaturen solltet ihr eine Abkühlung für euch und eure Gäste parat haben, damit ihr den Tag trotz Hitze ganz entspannt genießen könnt.

Damit der Traum von eurer Sommerhochzeit also nicht im wahrsten Sinne des Wortes zerfließt, verraten wir euch hier die 3 wichtigsten Tipps & Tricks!

Styleshooting-Gartenparty-GretaFaßbenderFotografie-311
Foto:Greta Faßbender Fotografie

Erfrischungen & Abkühlungen

Trendige Drinks, die eisgekühlt serviert werden, sorgen definitiv für den nötigen Frischekick. Alternativ könnt ihr auch ein paar Getränkespender mit (selbst) gemixten Drinks aufstellen und im Handumdrehen habt ihr eine tolle Limobar.

Klassiker, wie z.B. ein Eisstand und kühle Snacks aus frischem Obst, können nicht nur von innen kühlen, sondern schmecken auch noch richtig gut.

Für zusätzliche Frische sorgt z.B. ein ganz simples Planschbecken, in dem ihr eure Füße abkühlen könnt, wenn sie nach einer heißen Tanzeinlage glühen. Wasserschlachten sind auf Hochzeiten eher weniger gern gesehen, also steigt dem Outfit & der Frisur zuliebe lieber auf erfrischende Wassersprays um, die es in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt.

Denkt gegebenenfalls auch an eure tierischen Begleiter und richtet kleine Wasserstationen im Schatten ein, damit auch sie sich mal eine Abkühlung gönnen können.

Schattenspender & Sonnenschutz

Auch an den nötigen Sonnenschutz muss an diesen Tagen selbstverständlich gedacht werden. Erinnert eure Gäste daran Kleinigkeiten wir Sonnencremes, Sonnenbrillen & Hüte/Caps nicht zu vergessen. Oder, versorgt sie einfach selbst damit,  indem ihr für jeden Gast ein kleines Goodiebag vorbereitet.

Ergänzend können kleine Gadgets wie Fächer, Handventilatoren oder Wassersprays eine sanfte Abkühlung liefern.

Als Schattenspender könnt ihr in der Regel ohne Probleme ein paar Sonnenschirme oder vorhandene Sonnensegel von der Location aufstellen lassen. Falls das Budget es hergibt, besteht auch die Möglichkeit, eigene Schirme mit eurem Hochzeitslogo zu designen, damit auch wirklich jeder Gast geschützt ist.

Rundherum an Alle(s) gedacht

Location:

Achtet darauf, dass ihr eine Location findet, in der ihr trotz der Hitze noch feiern und tanzen könnt. Eine schöne Outdoor Location oder Räumlichkeiten mit Klimaanlage sind hier wärmstens zu empfehlen.

Bekleidung:

Ja, auch die Brautmode wird natürlich von den Temperaturen beeinflusst. Lasst euch von luftigen Trends inspirieren und verzichtet lieber auf die eine oder andere Lage Tüll.

Auch der Bräutigam sollte sich lieber einen leichten Sommeranzug genehmigen und bei zu großer Hitze vielleicht lieber auf den schwarzen Smoking verzichten.

Trauung:

Versucht eure Trauung nicht unbedingt in der Mittagshitze abzuhalten.

Baut auf die schönen Stunden am Nachmittag, um anschließend einen langen und abkühlenden Sommerabend zu genießen.

Programm:

Nicht zu viel Körpereinsatz. Es ist sowieso schon heiß genug, und ihr wollt eure Hochzeit doch nicht wortwörtlich verschwitzen. Auch wenn das eine oder andere Hochzeitsspiel immer wieder gern gesehen ist, solltet ihr in der prallen Mittagssonne lieber auf Baumstammsägen und Co. verzichten!

 

Wenn ihr den einen oder anderen Tipp beherzigt, werdet ihr mit Sicherheit die „coolste“ Sommerhochzeit genießen können.

 

 

 

Styleshooting-Gartenparty-GretaFaßbenderFotografie-374
Foto:Greta Faßbender Fotografie

Jetzt Kontakt aufnehmen!